Kein Ort gewählt
Keine AOK gewählt

AOK fördert Gesundheitsprojekte in über 30 Kommunen

Förderzusagen in Höhe von 2,6 Millionen Euro

17.04.2018

Die AOK Bayern unterstützt inzwischen über 30 Städte, Gemeinden und Landkreise finanziell bei Projekten zur Gesundheitsförderung. Mehr als eine Million Menschen im Freistaat werden jetzt dadurch erreicht. Grundlage für die Förderung ist das Präventionsgesetz. Ziel der Projekte im Rahmen der „Gesunden Kommune“ ist es, die Gesundheit der Bürgerinnen und Bürger nachhaltig in ihrer jeweiligen Lebensumwelt zu steigern. „Seit 2016 hat die AOK Bayern dafür bereits Förderzusagen in Höhe von 2,6 Millionen Euro gegeben“, so Dr. Annette Scheder, Expertin für Gesundheitsförderung bei der AOK Bayern. Eine finanzielle Förderung der bayerischen Kommunen durch die AOK Bayern ist auch in 2018 noch möglich.

Die mit über 4,5 Million Versicherten größte Krankenkasse Bayerns unterstützt kommunale Projekte in den Bereichen Ernährung, Bewegung, Stressreduktion und lebensweltbezogener Gesundheitskompetenz. Insbesondere sollen Bevölkerungsgruppen angesprochen werden, die bislang kaum Angebote der Gesundheitsförderung wahrnehmen. Die Höhe der finanziellen Unterstützung richtet sich nach den Projektinhalten. Sie müssen nach dem Leitfaden Prävention der Gesetzlichen Krankenversicherung förderfähig sein. Projekte im Rahmen der „Gesunden Kommune“ können bis zu vier Jahre gefördert werden.

Anbei die Pressemitteilung als pdf

Pressekontakt

AOK Bayern – Die Gesundheitskasse
Ansprechpartner: Michael Leonhart, Pressesprecher
Zentrale, Carl-Wery-Straße 28, 81739 München
Telefon 089 62730 146, E-Mail: presse@by.aok.de