Angebot anzeigen für:
Kontakt zu meiner AOK Bayern
Ort/Kasse korrigieren
Geschäftsstellen werden geladen ...

AOK Bayern schließt Geschäftsstellen

Ab 18. März schließen wir bis auf weiteres unsere Geschäftsstellen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Corona-Pandemie

Um die Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen, soll das öffentliche Leben in Bayern stark eingeschränkt werden. Dies hat die Bayerische Staatsregierung angekündigt und jetzt den Katastrophenfall ausgerufen. Die AOK Bayern reagiert auf die aktuelle Entwicklung und schließt ab Mittwoch, 18. März, die Geschäftsstellen für Kundenbesuche.

Die AOK Bayern verstärkt im Zuge der Schließungen die telefonischen und digitalen Kontaktpunkte mit ihren Versicherten. Wir bleiben damit weiterhin über alle anderen Kontaktkanäle erreichbar.

Bitte wenden Sie sich möglichst online oder telefonisch an uns.

Das Onlineportal „Meine AOK“ ist 24 Stunden für Sie da. AOK-Versicherte können hier jederzeit auf ihre persönlichen Daten zugreifen und beispielsweise Krankmeldungen und Rechnungen einreichen.

Ihre Daten sind natürlich geschützt, damit können Sie zu 100 Prozent sicher mit uns kommunizieren. 

Hier können Sie sich anmelden 

Kontakt zu meiner AOK BayernOrt/Kasse korrigieren

Zur Kontaktseite

Newsletter

Der AOK-Newsletter schickt monatlich die neuesten Meldungen aus den Bereichen Medizin, Fitness, Ernährung, Karriere und Gesundheit in Ihr Postfach.

Um einen RSS-Feed zu abonnieren, benötigen Sie einen Browser, der RSS unterstützt. Die aktuellen Standardbrowser (z. B. Mozilla Firefox, Internet Explorer oder Chrome) unterstützen RSS-Feeds. Um die Feeds zu abonnieren, klicken Sie bitte auf den unten angegebenen Link. Benennen Sie den RSS-Link nach Ihren Wünschen und speichern Sie ab. Über eine neue Schaltfläche in Ihrem Browser können Sie dann die News erreichen.
Die RSS-Technologie ermöglicht Ihnen die tagesaktuellen News aus der Themenwelt der aok.de einfach und bequem zu abonnieren. Sie können sich unsere News-Themen in ihrem Browser oder einem RSS-Reader anzeigen lassen. Teilweise unterstützen auch Bildschirmschoner und E-Mail-Programme den RSS-Feed. Sie können daher die News sehr flexibel einsetzen.
Zur Kontaktseite