AOK Bayern und JDAV kooperieren

Gemeinsam für Gesundheit am Berg wie im Tal: AOK Bayern und Jugend des Deutschen Alpenvereins verlängern ihre Partnerschaft.

© JDAV/Mona Sendelbach

AOK Bayern und JDAV verlängern ihre Partnerschaft

Die AOK Bayern ist seit 2018 exklusive Partnerin und Unterstützerin der Jugend des Deutschen Alpenvereins (JDAV). An den gemeinsamen Zielen in den Bereichen Gesundheit sowie Sicherheit im Berg- und Freizeitsport wird durch die Vertragsverlängerung weiterhin intensiv gearbeitet. Dies wurde beim Startschuss für weitere drei Jahre Kooperation in der Jugendbildungsstätte in Bad Hindelang deutlich. 

Gemeinsam für die Jugend

Die Kooperation zwischen AOK Bayern und JDAV profitiert von der Expertise beider Partner und nutzt diese, um das gemeinsame Ziel zu erreichen: die Stärkung des Ehrenamts in Bayern, vor allem wenn es um Kinder und Jugendliche geht. So ist beispielsweise die im Jahr 2019 ins Leben gerufene „Gipfelsprechstunde“ Teil der Partnerschaft, bei der Wissenswertes rund um die Themen Gesundheit und Vorsorge vermittelt wird. Die „Gipfelsprechstunde“ wird nun fortgesetzt und mit wertvollen Inhalten zu den Themen Ernährung, Bewegung, Entspannung und Stressprävention gefüllt.

Weitere Projekte, von denen JDAV-Mitglieder vor allem auf Ebene der Sektionen in Bayern profitieren können, sind zwischen den Kooperationspartnern bereits geplant. 
 

Vertragsunterzeichnung in Bad Hindelang

Bei der offiziellen Vertragsunterzeichnung trafen sich Vertreter*innen von JDAV und AOK Bayern in der Jugendbildungsstätte der JDAV in Bad Hindelang. Mit dabei waren unter anderem Simon Keller, Bundesjugendleiter der JDAV sowie Silke Recksiek, Geschäftsbereichsleiterin Marke und Kundenerlebnis bei der AOK Bayern. Beide betonten die Gemeinsamkeiten, welche durch die Partnerschaft noch sichtbarer werden sollen. „Die JDAV genauso wie die AOK Bayern möchten die Menschen als Gesamtheit sehen und tragen mit Aufklärung und Bildung dazu dabei“, so Simon Keller.

Dem offiziellen Teil der Vertragsunterzeichnung folgte eine Hausführung durch die Jugendbildungsstätte, welche als Ort für Bildung und Begegnung einen hohen Stellenwert für die JDAV hat. Anschließend wurden weitere Synergieeffekte der Kooperation besprochen und Fokusthemen für die nächsten Jahre aufgegriffen. Silke Recksiek erläuterte: „Gerade Kinder und Jugendliche profitieren von den Erlebnissen und Erfahrungen in der Natur. Unser Ziel ist es, gemeinsam für die Themen Bewegung, gesunde Ernährung und Sicherheit im Berg- und Freizeitsport zu sensibilisieren.“

AOK Bayern und JDAV freuen sich auf die kommenden drei Jahre und die damit verbundenen Projekte. 
 

Aktualisiert: 30.05.2022

Waren diese Informationen hilfreich für Sie?

Kontakt zu Ihrer AOK Bayern

Online Kontakt aufnehmen

Zum Kontaktformular

Onlineportal „Meine AOK“

Zum Onlineportal