Gesundheits-Check-up für Erwachsene: Bloß nicht verchecken

Wenn euer Kind dreimal hustet, geht ihr direkt zum/zur Ärzt*in – und euer eigenes Herz-Zwicken ignoriert ihr seit Jahren? Mit einem frühen Check-up erwischt ihr die Problemchen, bevor sie zu Problemen werden.
Informationen anfordern
Rücken hin, Husten her: Lasst euch checken!

Elternsein – das kann ein ganz schön harter Job sein. Und: Ständig bist du herausgefordert. Damit du dich gut um deine Familie kümmern kannst, musst du gesund bleiben. Das bekommst du nur hin, wenn du deinen eigenen Körper kennst. Aber zwischen U-Untersuchungen und Kinderkrankheiten geht die Gesundheit der Eltern manchmal unter. Denk dran, dass auch Erwachsene zur Vorsorge gehen sollten – wir beteiligen uns an den Kosten für deinen Gesundheits-Check-up.

Fitte Eltern braucht das Kind: Der Gesundheitscheck im Check

  • Wonach fragt dich dein*e Ärzt*in im Check-up?
    Beim Gesundheitscheck sprichst du ganz offen mit deiner Ärztin oder deinem Arzt. Sie oder er befragt dich zu deinen Lebensgewohnheiten: Machst du Sport? Trinkst du mal ein Gläschen Wein oder wöchentlich den Kasten Bier? Rauchst du? Wann hast du das letzte Mal Gemüse gesehen? Frag vor dem Termin in deiner Familie nach Vorerkrankungen – das wird deine Ärztin oder dein Arzt wissen wollen.
  • Welche Untersuchungen führt dein*e Ärzt*in durch?
    Nach dem Gespräch geht’s an den aktiven Teil: Deine Ärztin oder dein Arzt untersucht dich gründlich von oben bis unten. Herz, Lunge, Nervensystem – alles wird kontrolliert. So neugierig, diese Ärzt*innen: Teil des Checks können auch eine Urinprobe und Blutabnahme sein – wenn es Grund zum Verdacht gibt. Dabei lernst du gegebenenfalls deinen Zucker- und Cholesterinwert besser kennen.
  • Was passiert danach?
    Nachdem die Praxis alle Befunde gesammelt hat, wirst du wieder eingeladen und sprichst mit deinem/deiner Ärzt*in. Wenn bestimmte Werte kritisch sind, kann deine Ärztin oder dein Arzt dir eine individuelle Behandlung empfehlen. Auch ernste Probleme – falls vorhanden – wird sie oder er dir erklären. Nimm dir Zeit, stell Fragen!
  • Wer bekommt den Check-up kostenlos – und wie oft?
    Alle AOK-Mitglieder ab 18 Jahren können sich alle drei Jahre durchchecken lassen. Zwischen 18 und 34 bekommt ihr einen Check-up komplett bezahlt. Wenn ihr euch noch einmal durchchecken lassen wollt, bezuschussen wir den Check-up mit 50 Euro. Ab 35 könnt ihr euch alle drei Jahre kostenlos untersuchen lassen. So wisst ihr immer, wie fit euer Körper ist. Übrigens: Wir bezuschussen bei unseren Mitgliedern nicht nur die Untersuchung und ärztliche Beratung. Auch wenn beim Check-up herauskommt, dass weitere Behandlungen notwendig sind – wir übernehmen die Kosten!
  • Alle drei Jahre – ist das nötig?
    Dein erster Check-up war super: Du bist fit und munter und einfach in Bestform? Schön. Trotzdem solltest du ab dem 35. Lebensjahr alle drei Jahre zum Check-up. Durch die regelmäßigen Untersuchungen bemerkt deine Ärztin oder dein Arzt kleine Veränderungen in deinem Körper, die auf Krankheiten hinweisen können. Durch eine frühe Diagnose reagiert ihr schnell und du bleibst ein Prachtexemplar unserer Spezies.

Mehr Infos gefällig?

Hast du Lust, gleich etwas für deine Gesundheit zu tun, und möchtest du regelmäßig Informationen zum großen Leistungsspektrum der AOK Hessen erhalten, dann registriere dich bitte hier und gib uns deine Einwilligung.
Bitte warten: Das Formular wird aufgebaut...

Bei uns bist du in guten Händen

Du interessierst dich für unseren Gesundheits-Check-up? Hier kannst du schnell und einfach einen Termin mit uns vereinbaren und dich zu unseren Services und Leistungen beraten lassen.
Jetzt Termin vereinbaren