Kein Ort gewählt
Keine AOK gewählt

Zahnersatz

Für Zahnersatz zahlt die AOK je nach Befund einen Festzuschuss. Dieser Zuschuss erhöht sich deutlich, wenn Sie eine regelmäßige Vorsorge nachweisen können.

Erhöhter Festzuschuss durch Vorsorge

Der Festzuschuss erhöht sich um 20 Prozent, wenn Sie die letzten fünf Jahre regelmäßig einmal im Kalenderjahr bei der zahnärztlichen Vorsorgeuntersuchung waren. Als Nachweis dient das Bonusheft. Wenn Sie zehn Jahre lang regelmäßig zur Kontrolle beim Zahnarzt waren, erhöht sich der Festzuschuss um 30 Prozent.

Ablauf der Behandlung

Ihr Zahnarzt erstellt nach eingehender Untersuchung einen Heil- und Kostenplan, den Sie bei Ihrer AOK zur Genehmigung einreichen. Wir prüfen den Plan und informieren Sie und Ihren Zahnarzt, wie hoch der Festzuschuss ist. Anschließend kann die Behandlung beginnen. Der Zahnarzt rechnet nach der Behandlung den Festzuschuss über die Kassenzahnärztliche Vereinigung mit der AOK ab. Sie erhalten eine Rechnung über Ihren Eigenanteil, also die über den Festzuschuss hinausgehenden Kosten, direkt vom Zahnarzt. Eine Ausnahme ist die sogenannte „andersartige Versorgung“, wie zum Beispiel Zahnersatzversorgung auf Implantaten: Der Versicherte erhält für diese Versorgungen eine vollständige Privatrechnung durch den Zahnarzt. Diese Rechnung reichen Sie bei der AOK zur Erstattung des Festzuschusses ein.

Übrigens: Wenn Sie Zweifel haben, ob Ihr Zahnarzt die richtige Maßnahme empfohlen hat, trägt die AOK die Kosten für eine weitere Untersuchung, eine zahnärztliche Zweitmeinung.

Höherer Festzuschuss für sozial Benachteiligte

Für Versicherte, die ein geringes Einkommen haben, erhöht sich der Festzuschuss der AOK. Er verdoppelt sich sogar, wenn Ihr Einkommen unter 1.162 Euro brutto im Monat (Einkommensgrenze für Alleinstehende im Jahr 2016) liegt. Der Grenzwert für das Einkommen wird jährlich angepasst. Für Familien gilt ein erhöhter Grenzwert, das Einkommen darf nicht darüber liegen, um den höheren Festzuschuss zu erhalten. Bei der Ermittlung der hier anzurechnenden Beträge helfen wir Ihnen weiter.

Den doppelten Festzuschuss erhalten Sie auch dann, wenn Sie Sozialhilfe, Arbeitslosengeld II oder Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts bekommen.

Das zahlt die AOK für Zahnersatz

Die AOK zahlt für Zahnersatz einen Festzuschuss. Diese „befundorientierten Festzuschüsse“ decken im Regelfall 50 Prozent einer üblicherweise für den jeweiligen Befund medizinisch notwendigen und ausreichenden Versorgung. Sie können frei entscheiden, welche anerkannte Zahnersatzmaßnahme Sie haben möchten. Sie erhalten immer den befundorientierten Festzuschuss. Bei zusätzlichen, über die sogenannte Regelversorgung hinausgehenden Leistungen entstehen Ihnen Mehrkosten. Darüber sollten Sie vorher mit Ihrem Zahnarzt sprechen und mit ihm eine schriftliche Vereinbarung treffen.

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, Zahnersatz im Gebiss zu verankern:

Der beschliffene Zahnstumpf mit Zahnwurzel wird mit einer Schutzkappe aus Metall, Keramik oder einer Kombination von beidem versehen.

Die Lücke wird geschlossen, indem beide Nachbarzähne überkront und über ein Brückenglied miteinander verbunden werden.

Anstelle der natürlichen Wurzel wird eine künstliche Wurzel im Kieferknochen befestigt. Ein Implantat kann verschiedene Oberkonstruktionen tragen, etwa eine Krone oder eine Prothese. Zahnimplantate selbst sind eine Privatleistung. Abhängig vom individuellen Befund kann im Rahmen der sogenannten Regelversorgung ein Festzuschuss für die Zahnersatzversorgung, die auf dem Implantat sitzt, gezahlt werden.

Lückengebisse oder zahnlose Kiefer, die nicht mehr mit festsitzendem Zahnersatz versorgt werden können, werden durch herausnehmbare Konstruktionen (Teil- oder Vollprothesen) versorgt.

Weitere Leistungen der AOK

Die AOK übernimmt bei Kindern und Jugendlichen die Kosten für Vorsorge und Behandlung der Zähne.
Mehr erfahren
Prophylaxe-Maßnahme, die der Zahnerhaltung vor allem bei Parodontitis dient.
Mehr erfahren
Für AOK-Versicherte ist die Regel-Zahnbehandlung meist kostenlos.
Mehr erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Zahnersatz: Brücken, Kronen, Prothesen. Diese Möglichkeiten gibt es für fehlende Zähne.
Mehr erfahren
Zahnpflege beginnt mit dem ersten Milchzahn. Wir zeigen Ihnen, worauf Sie jetzt achten sollten.
Mehr erfahren
Die richtige Pflege für die bleibenden Zähne von Anfang an.
Mehr erfahren
Bitte wählen Sie eine AOK oder geben Sie eine Postleitzahl ein.
Meine AOK vor Ort

Persönlich und nah mit unseren Geschäftsstellen

Meinen Ansprechpartner finden

24 Stunden täglich und kostenfrei

Weitere Kontaktangebote
Arztterminservice
Zweitmeinungsservice