Kein Ort gewählt
Keine AOK gewählt

Medikamente online kaufen

Apotheke vor Ort oder Versandapotheke: Es gibt zwei Möglichkeiten, sich seine Arzneimittel zu besorgen.

Kosten sparen bei rezeptfreien Medikamenten

Wer regelmäßig rezeptfreie Medikamente zum Beispiel gegen Erkältungen oder leichte Schmerzen benötigt, also leichte Schmerzmittel oder Salben gegen Entzündungen einnimmt, kann beim Kauf in einer Versandapotheke von günstigen Preisen profitieren. Oft sind rezeptfreie Mittel im Internet kostengünstiger als in der Apotheke vor Ort. Für sie gibt es verschiedene Zahlungsmöglichkeiten. Viele Online-Apotheken liefern beispielsweise auf Rechnung.

Beratung ist Pflicht

Egal, ob es sich um eine Versandapotheke oder die Apotheke um die Ecke handelt: Beide sind gesetzlich verpflichtet, ihre Kunden zu beraten – zum Beispiel zu Wechsel- und Nebenwirkungen. Die Pharmazeuten von Versandapotheken informieren und beraten telefonisch oder per E-Mail sowohl zu rezeptpflichtigen als auch zu rezeptfreien Medikamenten. Versandapotheken müssen eine Beratungshotline anbieten. Diese Hotline kann ein Kunde nutzen, wenn er beispielsweise mehrere Arzneimittel einnimmt und sichergehen will, dass keine Wechselwirkungen auftreten. Für Nachfragen muss der Kunde eine Telefonnummer angeben.

Europaweites Sicherheitslogo für Versandapotheken

Seit Juli 2015 stellen alle europäischen Versandapotheken ein Sicherheitslogo auf ihre Internetseite. Klicken Verbraucher das Logo an, gelangen sie automatisch zum Versandhandelsregister auf der Internetseite des Deutschen Instituts für Medizinische Dokumentation und Information (DIMDI) und können prüfen, ob die entsprechende Online-Apotheke behördlich zugelassen ist. Der Eintrag ins Register enthält die wichtigsten Angaben zur Apotheke wie Anschrift und weitere Kontaktdaten. Sollte die gesuchte Internetapotheke nicht registriert sein, ist es ratsam, dort keine Medikamente zu kaufen. Das neue Sicherheitslogo schützt Verbraucher vor gefälschten Arzneimitteln aus dem Internet, die schwerwiegende Nebenwirkungen haben können, und stellt die Echtheit von Online-Apotheken in den EU-Mitgliedsstaaten sicher.

Weitere Leistungen der AOK

Wenn Sie verschreibungspflichtige Medikamente benötigen, übernimmt die AOK den Großteil der Kosten.
Mehr erfahren
Bei einigen Leistungen sieht der Gesetzgeber Zuzahlungen vor. Welche das sind, erfahren Sie hier.
Mehr erfahren
Medizinische Hilfsmittel wie Hörgeräte können den Alltag erleichtern.
Mehr erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Telefonische Arzneimittelberatung für Schwangere und stillende Mütter.
Mehr erfahren
Wer mindestens drei ärztlich verordnete Arzneimittel parallel anwendet, hat seit 1. Oktober 2016 Anrecht auf einen Medikationsplan.
Mehr erfahren
Der AOK-Arzneimittelnavigator informiert über Medikamente und Zuzahlungen.
Mehr erfahren
Bitte wählen Sie eine AOK oder geben Sie eine Postleitzahl ein.
Meine AOK vor Ort

Persönlich und nah mit unseren Geschäftsstellen

Meinen Ansprechpartner finden

24 Stunden täglich und kostenfrei

Weitere Kontaktangebote
Arztterminservice
Zweitmeinungsservice