Kein Ort gewählt
Keine AOK gewählt

Rad fahren und Inline-Skaten: gesund unterwegs

Ob Sie nun mit dem Fahrrad oder den Inline-Skates unterwegs sind – eine schöne Tour durch die Natur ist für Erwachsene und Kinder ein gesundes Vergnügen.

Sicherheit fährt vor

Inline-Skating und Fahrrad fahren sind ganzheitliche Trainings, die Kondition und Koordinationsvermögen fördern und im Vergleich zum Joggen auch die Gelenke schonen. Wichtig ist der richtige Schutz beim Fahren. Beim Inline-Skaten sind vor allem die Knie und die oberen Extremitäten gefährdet. Daher sollten gleich zu Beginn das richtige Fahren, aber auch das richtige Fallen gelernt werden. Inline-Skating-Schulen oder Kurse gibt es mittlerweile in jeder größeren Stadt. Informationen dazu bietet der Deutsche Rollsport- und Inline-Verband (DRIV). Mit einem Kurs und unseren Tipps fühlen Sie sich auf Rollen und Rädern gleich viel sicherer. 

Acht Tipps zum Radeln und Inline-Skaten

  • Übung macht den Meister. Bevor Sie per Inliner auf Tour gehen, üben Sie zunächst auf einem ruhigen, sicheren Gelände das Bremsen.
  • Sicherheit geht vor. Den besten Schutz vor Kopfverletzungen bietet Radlern ein Fahrradhelm. Nach einem Sturz ist sofort ein neuer fällig – ansonsten spätestens nach sieben Jahren. Beim Inline-Skaten sollten Sie Helm, Knie-, Ellenbogen- und Handgelenkschützer tragen.
  • Langsam anfangen. Wenn Sie erst kürzlich mit dem Radfahrtraining begonnen haben, fahren Sie zunächst kurze Strecken in gemäßigtem Tempo. Treten Sie gleichmäßig in die Pedale und fahren Sie so, dass Sie nicht außer Puste kommen.
  • Energie sparen. Machen Sie es sich beim Rad fahren nicht unnötig schwer: Es ist kräfteschonender, in einem kleineren Gang etwas schneller zu treten als sich in einem größeren abzumühen.
  • Auf den Puls achten. Machen Sie Ihre ersten Radtouren in möglichst ebenem Gelände, um starke Pulsschwankungen zu vermeiden. Bei untrainierten Radlern steigt der Puls beim bergauf fahren schnell an und fällt auch danach nicht mehr richtig ab.
  • Fitness im Alltag. Überlegen Sie, ob Sie Ihr Fahrrad oder die Inliner vielleicht auch als alltägliches Fortbewegungsmittel nutzen können. Auf diese Weise machen Sie die Fahrt zur Arbeit oder den Ausflug ins Schwimmbad zum Fitnessprogramm.
  • Immer mit der Ruhe. Eine Fahrrad- oder Inlinetour mit der ganzen Familie ist kein Leistungssport. Damit alle Spaß daran haben, sollte der Langsamste voranfahren und das Tempo vorgeben.
  • Gute Vorbereitung. Vor allem, wenn Sie mit der ganzen Familie einen Inline- oder Fahrradausflug planen, sollten Sie eine schöne Strecke aussuchen, damit der Spaßfaktor nicht zu kurz kommt. Im Internet und in Rad- oder Wanderführern finden Sie Routenvorschläge und detaillierte Streckenkarten.

Das könnte Sie auch interessieren

Bewegung tut Mutter und Kind gut. Wichtig: Maß halten.
Mehr erfahren
Für die Gesundheit der ganzen Familie ist es wichtig, dass es den Eltern gut geht.
Mehr erfahren
Eine tägliche Extraportion Bewegung macht Spaß und hält fit. So kommen Sie ganz einfach in Schwung.
Mehr erfahren
Bitte wählen Sie eine AOK oder geben Sie eine Postleitzahl ein.
Meine AOK vor Ort

Persönlich und nah mit unseren Geschäftsstellen

Meinen Ansprechpartner finden

24 Stunden täglich und kostenfrei

Weitere Kontaktangebote
Arztterminservice
Zweitmeinungsservice