Kein Ort gewählt
Keine AOK gewählt

Jobwechsel und Krankenversicherung

Damit Ihr neuer Arbeitgeber Ihre Sozialversicherungsbeiträge bei der richtigen Krankenkasse abführen kann, benötigt er eine Bescheinigung über Ihre Mitgliedschaft. Liegt keine Bescheinigung vor, ist Ihr Arbeitgeber verpflichtet, Sie bei Ihrer letzten Krankenkasse anzumelden.

Den Arbeitgeberwechsel für Wechsel zur AOK nutzen

Wenn Sie den Job wechseln, ändert sich in der Regel nichts an Ihrer Krankenversicherung. Ihr neuer Arbeitgeber informiert Ihre Krankenkasse über Ihren Stellenwechsel. Wenn die 18-monatige Bindungsfrist bei Ihrer bisherigen Krankenversicherung abgelaufen ist, können Sie zur AOK wechseln.

Jobwechsel: Mitgliedsbescheinigung anfordern

Als AOK-Versicherter können Sie eine Bescheinigung über Ihre Mitgliedschaft online, am Telefon oder bei Ihrer AOK vor Ort beantragen.

Mitgliedschaft bei der AOK beantragen

Um Mitglied der AOK zu werden, kündigen Sie bitte Ihre bisherige Versicherung mit einem formlosen Schreiben fristgerecht. Das bedeutet: Nach Eingang Ihrer Kündigung endet diese Mitgliedschaft am Ende des übernächsten Monats. Wählen Sie Ihre regionale AOK aus und beantragen Sie die neue Mitgliedschaft per Post oder online.

Das könnte Sie auch interessieren

Wenn der Arzt Sie krankschreibt, erhalten Sie eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung. Die Ausfertigung für die Krankenkasse reichen Sie bitte schnellstmöglich bei Ihrer AOK ein.
Mehr erfahren
Hier finden Azubis die wichtigsten Informationen rund um Ausbildung und Krankenversicherung.
Mehr erfahren
Entscheiden Sie sich für die starken Leistungen der AOK. Wir zeigen Ihnen, wie Sie in drei Schritten die Krankenkasse wechseln.
Mehr erfahren
Bitte wählen Sie eine AOK oder geben Sie eine Postleitzahl ein.
Meine AOK vor Ort

Persönlich und nah mit unseren Geschäftsstellen

Meinen Ansprechpartner finden

24 Stunden täglich und kostenfrei

Weitere Kontaktangebote
Arztterminservice
Zweitmeinungsservice