Kein Ort gewählt
Keine AOK gewählt

Fit in der Schwangerschaft

Bewegung ist gut für Mutter und Kind. Es kommt dabei auf das richtige Maß an. Marathonlaufen ist in der Schwangerschaft keine empfehlenswerte Sportart. Walken, Schwimmen und Radfahren sind geeignet.

Geeignete Sportarten für Schwangere

Sanfte Bewegung und Gymnastik sind die beste Vorbereitung auf die Geburt.

SportartGeeignetNicht
geeignet
Gründe
Aerobic / Gymnastik XDehnübungen schonen die Gelenke, Yoga entspannt, Wirbelsäulengymnastik reduziert Rückenschmerzen.
GolfXViel frische Luft tut gut, allerdings belastet der Abschlag den Beckenboden.
JoggingXKann bedenkenlos in Maßen bis zur Geburt betrieben werden.
Kampf- / Kontakt- /
Mannschaftssportarten
XZu hohes Verletzungsrisiko durch unvorhersehbare Außenfaktoren und unsanfte Berührungspunkte.
MarathonlaufXDie Körpertemperatur steigt zu sehr an, zu wenig Blut versorgt das Kind.
Radfahren XSehr schonend für Gelenke und Bänder!
ReitenXZu hohe Sturzgefahr.
Schwimmen / AquarobicXIdeal bei 28 - 30 Grad Wassertemperatur! Achten Sie beim Brustschwimmen auf gute Wasserlage, um den Lendenbereich zu schonen
Ski alpin XZu starke Belastung für Gelenke und Bänder, zu hohes Sturzrisiko.
SkilanglaufXViel frische Luft und gleichmäßige Bewegung versorgen das Kind mit Sauerstoff.
Surfen / Segeln XZu viele Risikofaktoren wie Wetter, Wind und Wellen, dadurch hohe Verletzungsgefahr.
TauchenXZu hohes Risiko für das Kind bei zu schnellem Aufstieg.
Tennis/Squash XSehr belastend für Gelenke, da harter Boden und ruckartige Bewegungen.
WalkingXEntspannend für Geist und Gelenke, viel frische Luft.
WandernXSchonend für Gelenke und Bänder, bis 2.500 Höhenmeter ist auch die Sauerstoffversorgung gewährleistet.

Geburtsvorbereitung

In einem Geburtsvorbereitungskurs werden alle Fragen rund um die Geburt beantwortet. Sie lernen Atem- und Entspannungsübungen sowie Übungen der Schwangerschaftsgymnastik und erfahren alles Wichtige zum Thema Stillen und zur Pflege Ihres Babys. Darüber hinaus können Sie sich mit anderen werdenden Müttern und Paaren austauschen. Der Kurs sollte möglichst ab der 25. Schwangerschaftswoche beginnen und vor der 36. Woche abgeschlossen sein. Die AOK übernimmt die Kosten dieses Kurses für AOK-versicherte Mütter für bis zu 14 Stunden. Bitte buchen Sie rechtzeitig einen Platz.

Ist Sport mit Kugelbauch gesund?

Beim Sport in der Schwangerschaft kommt es auf das richtige Maß an. Wenn Schwangere ihren Kreislauf in Schwung halten, versorgen sie damit auch das ungeborene Baby besser. Bewegung regt die Durchblutung der Gebärmutter und des Mutterkuchens an. Außerdem kurbelt sie den Stoffwechsel an, reduziert Wassereinlagerungen und Rückenschmerzen. Wichtig ist, dass Sie stets auf die Signale Ihres Körpers hören. Das ist der zuverlässigste Maßstab für Ihr Bewegungspensum.

Das könnte Sie auch interessieren

Schwangere Vegetarierinnen sollten auf ihre Versorgung mit Eisen achten.
Mehr erfahren
Bis auf wenige Ausnahmen gelten für Schwangere die gleichen Empfehlungen wie für Nicht-Schwangere.
Mehr erfahren
Auf rohen Fisch, rohes Fleisch oder Milchprodukte aus Rohmilch sollten Schwangere verzichten. Alkohol ist tabu.
Mehr erfahren
Bitte wählen Sie eine AOK oder geben Sie eine Postleitzahl ein.
Meine AOK vor Ort

Persönlich und nah mit unseren Geschäftsstellen

Meinen Ansprechpartner finden

24 Stunden täglich und kostenfrei

Weitere Kontaktangebote
Arztterminservice
Zweitmeinungsservice