Bekämpfung von Fehlverhalten im Gesundheitswesen

Fehler in der Abrechnung, Betrug, Manipulation oder Korruption – Fehlverhalten im Gesundheitswesen kann viele Formen annehmen. Erfahren Sie, was Sie tun können, wenn Sie eine Unregelmäßigkeit entdeckt haben.

Das ist Fehlverhalten im Gesundheitswesen

Dem deutschen Gesundheitswesen gehen jedes Jahr mehrstellige Millionenbeträge durch Fehlverhalten, Abrechnungsbetrug oder Korruption verloren. Geld der Beitragszahler, das dann nicht mehr für die Versorgung kranker und pflegebedürftiger Menschen zur Verfügung steht.

Die Krankenkassen sind gesetzlich verpflichtet, eigene Kontaktstellen zur Bekämpfung von Fehlverhalten einzurichten und Beauftragte für die Koordination zu ernennen. Sie sollen Hinweisen, Fällen und Sachverhalten nachgehen, die auf Unregelmäßigkeiten oder die rechts- bzw. zweckwidrige Nutzung von Finanzmitteln im Zusammenhang mit den Aufgaben einer Krankenkasse hindeuten. Wenn sich ein Anfangsverdacht auf strafbare Handlung erhärtet, sind die Krankenkassen gehalten, die Staatsanwaltschaft einzuschalten. Zur Erfüllung dieser Aufgabe arbeiten die Krankenkassen untereinander und mit den Kassenärztlichen Vereinigungen und mit der Kassenärztlichen Bundesvereinigung zusammen (siehe §§ 197a SGB V und 47a SGB XI).

Das könnte Sie auch interessieren

Die neue Faktenbox zeigt kompakt, wie die AOK ihre Versicherten bei Verdacht auf einen Behandlungs- oder Pflegefehler unterstützt.
Mehr erfahren
Patientenrechte kennen für die erfolgreiche Behandlung.
Mehr erfahren
So können Sie einer Person im Krankheitsfall das Recht einräumen, in Ihrem Namen zu handeln.
Mehr erfahren
Bitte wählen Sie eine AOK oder geben Sie eine Postleitzahl ein.
Meine AOK vor Ort

Persönlich und nah mit unseren Geschäftsstellen

Meinen Ansprechpartner finden

24 Stunden täglich und kostenfrei

Weitere Kontaktangebote
Arztterminservice
Zweitmeinungsservice