Kein Ort gewählt
Keine AOK gewählt

Poststress-Symptome: Nach der Anspannung kommt der Infekt

Es ist laut einer Studie kein Zufall, dass stark gestresste Menschen ausgerechnet dann gesundheitliche Beschwerden bekommen, wenn sie sich erholen könnten – zum Beispiel am Wochenende oder im Urlaub. Wissenschaftler der Universität Trier und der Charite Berlin gingen in einer Studie den so genannten Poststress-Symptomen auf den Grund.

Infekte und Schmerzen am Wochenende

Endlich hat man nach stressigen Wochen Urlaub, möchte sich erholen und bekommt prompt gesundheitliche Probleme, wie Infekte, Magen-Darm-Beschwerden oder Kopfschmerzen. Man spricht dabei auch von Poststress-Symptomen. Wissenschaftler der Universität Trier und der Charite befragten gesunde Probanden sowie ambulant und stationär behandelte Patienten mit psychischen Erkrankungen zu Poststress-Symptomen. Dabei kamen die Forscher zu dem Ergebnis, dass Poststress-Symptome bei drei Prozent der gesunden und bei 20 bzw. 35 Prozent der psychisch erkrankten Probanden auftraten. Vor allem Menschen, die starke Erschöpfungssymptome, wie Müdigkeit oder Kraftlosigkeit zeigten und die daher eigentlich Erholung am nötigsten hätten, litten besonders häufig unter Poststress-Symptomen. Aber auch bei Menschen, die stärker durch psychosozialen Stress belastet waren oder die ein höheres Bildungsniveau hatten, traten Poststress-Symptome häufiger auf.

Gründe für das Poststress-Symptom

Die Wissenschaftler erklärten auch, warum gerade nach Stressphasen gesundheitliche Beschwerden auftreten können. „Stressbelastung mobilisiert besonders stark den Botenstoff Noradrenalin in unserem zentralen und autonomen Nervensystem. In Ruhephasen wird dann zu wenig Noradrenalin freigesetzt und es kommt zu einer Balancestörung von Funktionen im Nerven- und Immunsystem, welche Poststress-Symptome hervorrufen“, sagt Professor Dirk Hellhammer von der Abteilung für Biologische und Klinische Psychologie an der Universität Trier.

Das tut die AOK für Sie

Die AOK bietet Ihnen mit dem Programm „Stress im Griff“ die Möglichkeit, Ihr Stress-Level analysieren zu lassen. Anschließend erhalten Sie eine persönliche Beurteilung, sowie ein 4-wöchiges Trainingsprogramm von einem Experten, wie Sie mit den für Sie belastenden Situationen besser umgehen können.

Ihr Programm für mehr Gelassenheit – Stress im Griff

Das könnte Sie auch interessieren

Erfahren Sie die wahren Gründe für Rückenschmerzen.
Mehr erfahren
Für die Gesundheit der ganzen Familie ist es wichtig, dass es den Eltern gut geht.
Mehr erfahren
Das AOK-Programm „Lebe Balance“ hilft Ihnen, Ihr inneres Gleichgewicht zu finden und Achtsamkeit zu leben.
Mehr erfahren
Bitte wählen Sie eine AOK oder geben Sie eine Postleitzahl ein.
Meine AOK vor Ort

Persönlich und nah mit unseren Geschäftsstellen

Meinen Ansprechpartner finden

24 Stunden täglich und kostenfrei

Weitere Kontaktangebote
Arztterminservice
Zweitmeinungsservice