Fachportal für Leistungserbringer
Alle Berufsfelder
Angebote anzeigen für: Fachportal für Leistungserbringer
Warum wird diese Angabe benötigt?

Die AOK-Gemeinschaft gliedert sich in elf eigenständig agierende AOKs, welche regionale Angebote und Inhalte für Sie bereithalten.

Damit Sie zutreffende regionale Informationen erhalten, müssen Sie eine AOK/Region auswählen.

Der Schutz Ihrer Daten ist uns wichtig! Ihre Regionalisierungsdaten werden ausschließlich lokal innerhalb Ihres Browsers als Cookie gespeichert, eine Speicherung oder Verarbeitung dieser Daten durch die AOK erfolgt zu keinem Zeitpunkt.

Berufsfeld: Zahnmedizin Ändern Gewähltes Berufsfeld: Zahnmedizin Berufsfeld ändern

04.01.2021 Innovationsfonds: Konzepte wie der "Telenotarzt Bayern" könnten Regelversorgung werden

News Zahnmedizin

Der Innovationsausschuss beim Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) hat erste Empfehlungen ausgesprochen.

© iStockfoto/ipopba

Länder sollen Voraussetzungen prüfen

Der Innovationsausschuss beim Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) hat eine Empfehlung zur Überführung von Ansätze des Projekts Telenotarzt Bayern in die Regelversorgung zu ausgesprochen. Die Gesundheitsministerien der Länder werden gebeten, zu prüfen, ob die Etablierung eines Telenotarzt-Konzepts auch in ihrem jeweiligen Bundesland sinnvoll ist. Damit könnten künftig Rettungsdienste in weiteren ländlichen Regionen telemedizinische Unterstützung erhalten, indem sie die Vitaldaten ihrer Patienten elektronisch an einen zugeschalteten Notarzt versenden und die Diagnosestellung beschleunigen.

Keine Empfehlung für zahnärztliche Intensivprophylaxe unter Narkose

Es ist das die erste von zwei abschließenden Entscheidungen über neue Versorgungsformen, die mit Mitteln des Innovationsfonds gefördert wurden. Aufgrund der Ergebnisse hat das Bundesland Bayern die flächendeckende Einführung schon beschlossen, Nordrhein-Westfalen hat Interesse an dem Modell bekundet. Keine Empfehlung erhält dagegen das zweite abgeschlossene Projekt – Intensivprophylaxe für Kinder mit zahnärztlicher Sanierung unter Narkose – hierzu fehlen nach Ansicht des Gremiums Erkenntnisse zu den mittel- bis langfristigen Effekten. Weitere Empfehlungen zu neuen Versorgungsformen will der Ausschuss im ersten Quartal 2021 beschließen.

28 neue Projekte gefördert

Auch über die Förderung neuer Projekte im Bereich der innovativen Versorgungsformen hat der Ausschuss entschieden. Zur Förderbekanntmachung vom Dezember 2019 waren insgesamt 73 Anträge beim Innovationsausschuss eingegangen. Aus dem themenoffenen Bereich werden nun sieben Vorhaben gefördert. Aus dem themenspezifischen Bereich wurden 21 Projektanträge ausgewählt, davon 15 aus dem Bereich der digitalen Transformation (Lösungen zur Weiterentwicklung der Versorgung), drei aus dem Feld der Altersmedizin (Neue Wege und Strukturen für die Versorgung der Zukunft), zwei zu innovativen Präventionsansätzen für Menschen mit Behinderung und eines zu innovativen Ansätzen der Kooperation zwischen den Versorgungsebenen für strukturschwache Regionen.

Kontakt zur AOK

Ansprechpartner finden

Finden Sie schnell und einfach Ihren Ansprechpartner passend zum Thema.

Zur Ansprechpartnersuche

Kontakt aufnehmen

Sie haben Fragen und Hinweise? Die Experten der AOK helfen Ihnen gern weiter.

Zu den Kontaktangeboten