Fachportal für Leistungserbringer
Alle Berufsfelder
Angebote anzeigen für: Fachportal für Leistungserbringer
Warum wird diese Angabe benötigt?

Die AOK-Gemeinschaft gliedert sich in elf eigenständig agierende AOKs, welche regionale Angebote und Inhalte für Sie bereithalten.

Damit Sie zutreffende regionale Informationen erhalten, müssen Sie eine AOK/Region auswählen.

Der Schutz Ihrer Daten ist uns wichtig! Ihre Regionalisierungsdaten werden ausschließlich lokal innerhalb Ihres Browsers als Cookie gespeichert, eine Speicherung oder Verarbeitung dieser Daten durch die AOK erfolgt zu keinem Zeitpunkt.

Berufsfeld: Zahnmedizin Ändern Gewähltes Berufsfeld: Zahnmedizin Berufsfeld ändern

05.06.2020 DIMDI unter dem Dach des BfArM

News Zahnmedizin

Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) und das Deutsche Institut für Medizinische Dokumentation und Information (DIMDI) sind zu einer Behörde verschmolzen.

© BfArM / Frank Rümmele

DIMDI als neue Außenstelle

Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) und das Deutsche Institut für Medizinische Dokumentation und Information (DIMDI) sind zu einer gemeinsamen Behörde verschmolzen. Das Bundesgesundheitsministerium hatte die Zusammenlegung bereits im Sommer 2019 angekündigt. Seit dem 26. Mai ist das DIMDI, das die Internationale Klassifikation der Krankheiten (ICD-10) in deutscher Sprache herausgibt, offiziell ein Kölner Dienstsitz des BfArM. Die Bonner Behörde kümmert sich um die Zulassung von Arzneimitteln, erfasst und bewertet Risiken von Medizinprodukten und überwacht den Betäubungsmittel- und Grundstoffverkehr.

Mehr Kompetenz bei der Digitalisierung

Mit der Fusion will das Bundesgesundheitsministerium die Ressourcen und Expertise beider Behörden bündeln. Synergieeffekte sollen insbesondere bei der Digitalisierung im Gesundheitswesen zum Tragen kommen; so wird das neue BfArM insbesondere die künftigen Aufgaben im Zusammenhang mit E-Health und  neuen Technologien besser wahrnehmen können. Auch die Bündelung der erweiterten Registerstrukturen im deutschen Gesundheitssystem gehe mit der Zusammenführung einher, teilte die Behörde mit.

Kontakte bleiben erhalten

Die medizinischen Fachinformationen und Services des DIMDI bleiben dabei in vollem Umfang erhalten. Die Nutzer können sowohl auf den Kundenservice als auch auf die bekannten Kontakte zurückgreifen. Auch online bleibt das Institut wie bisher unter der Adresse www.dimdi.de erreichbar. Nach einer Übergangszeit sollen alle Inhalte in den Webauftritt des BfArM überführt und die Nutzer automatisch auf diese Seiten umgeleitet werden.

Kontakt zur AOK

Ansprechpartner finden

Finden Sie schnell und einfach Ihren Ansprechpartner passend zum Thema.

Zur Ansprechpartnersuche

Kontakt aufnehmen

Sie haben Fragen und Hinweise? Die Experten der AOK helfen Ihnen gern weiter.

Zu den Kontaktangeboten