Fachportal für Leistungserbringer
Alle Berufsfelder
Angebote anzeigen für: Fachportal für Leistungserbringer
Warum wird diese Angabe benötigt?

Die AOK-Gemeinschaft gliedert sich in elf eigenständig agierende AOKs, welche regionale Angebote und Inhalte für Sie bereithalten.

Damit Sie zutreffende regionale Informationen erhalten, müssen Sie eine AOK/Region auswählen.

Der Schutz Ihrer Daten ist uns wichtig! Ihre Regionalisierungsdaten werden ausschließlich lokal innerhalb Ihres Browsers als Cookie gespeichert, eine Speicherung oder Verarbeitung dieser Daten durch die AOK erfolgt zu keinem Zeitpunkt.

Berufsfeld: Krankenhaus Ändern Gewähltes Berufsfeld: Krankenhaus Zurück zur Übersicht

30.05.2022 Immer mehr Beschäftigte in der Pflege

News Krankenhaus

Fast 500.000 Menschen arbeiteten Ende 2020 im Bereich der Pflege

iStock/monkeybusinessimages

Hohe Teilzeitquote

In Krankenhäusern arbeiteten Ende 2020 etwa 18 Prozent mehr Menschen in der Pflege als zehn Jahr zuvor. Das teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) in Wiesbaden mit. Demnach beschäftigten die deutschen Kliniken am 31. Dezember 2020 knapp 486.100 Personen im Bereich der Pflege. Davon verfügten 434.400 (89 Prozent) über eine spezifische pflegerische Ausbildung als Pflegefach- oder Pflegehilfskraft. Nur die Hälfte der Angehörigen des Berufs arbeitet allerdings in Vollzeit, während 238.000 Personen (49 Prozent) ihre Arbeitszeit reduziert haben.

Überdurchschnittliches Plus beim Gehalt

Unterdessen sind auch die Einkommen gestiegen. Vollzeitbeschäftigte Fachkräfte in Krankenhäusern und Heimen, zu denen auch Pflegefachkräfte zählen, verdienten im Jahr 2021 brutto durchschnittlich 34 Prozent mehr als noch 2011. Gesundheits- und Krankenpflegerinnen und -pfleger erzielten 2021 ein durchschnittliches Monatsgehalt von 3.697 Euro brutto. Damit sind die Einkommen der Branche in den vergangenen zehn Jahren sogar stärker gestiegen als in der Gesamtwirtschaft: Die Beschäftigten im produzierenden Gewerbe und Dienstleistungen haben 2021 durchschnittlich 3.399 Euro im Monat verdient und verbuchten damit ein Gehaltsplus von nur 21,7 Prozent. Destatis weist in dem Zusammenhang darauf hin, dass die Lohnentwicklung 2021 durch Kurzarbeit aufgrund der Corona-Pandemie beeinflusst war.

Einwanderung sichert Personal

Weiterhin spielen ausländische Fachkräfte eine große Rolle bei der Besetzung der Stellen in der Gesundheits- und Krankenpflege. Allein im Jahr 2020 wurden 15.500 im Ausland erworbene Abschlüsse anerkannt. Dazu kamen 800 Anerkennungen in dem neu geschaffenen Beruf der Pflegefachfrau beziehungsweise des Pflegefachmanns. Mehr als ein Drittel aller bundesweit anerkannten Berufsabschlüsse (44.800) wurden demnach im Ausland erworben.

Kontakt zur AOK

Ansprechpartner finden

Finden Sie schnell und einfach Ihren Ansprechpartner passend zum Thema.

Zur Ansprechpartnersuche

Kontakt aufnehmen

Sie haben Fragen und Hinweise? Die Experten der AOK helfen Ihnen gern weiter.

Zu den Kontaktangeboten