Expertenforum - Werkstudent Erststudium oder Zweitstudium?

© ZORAN ORCIK / Adobe Stock
Expertenforum

Experten antworten auf Ihre Fragen zur Sozialversicherung

Fragen Sie Experten zu allen Aspekten der Sozialversicherung – im Expertenforum der AOK. An Werktagen bekommen Sie innerhalb von 24 Stunden eine Antwort.

Darüber hinaus können Sie sich im Expertenforum mit anderen Nutzern zu persönlichen Erfahrungen im Umgang mit der Sozialversicherung austauschen.

Profitieren Sie rund um den Jahreswechsel von einem besonderen Angebot. Stellen Sie auch Fragen zum Steuer- und Arbeitsrecht, die Bezug zum Sozialversicherungsrecht haben. Ihre Frage wird dann direkt von unseren externen Steuer- und Arbeitsrechtsexperten beantwortet.

  • 01
    Werkstudent Erststudium oder Zweitstudium?

    Sehr geehrte Damen und Herren,


    wir möchten einen Studenten während seines Masterstudiums, welches er im WS 2021 begonnen hat, ab November 2021 als Werkstudenten beschäftigen. Allerdings hat dieser bereits in 2018 ein Bachelorstudium abgeschlossen.


    Könnten Sie uns bitte bestätigen, dass dieses Masterstudium im Sozialversicherungsrecht als Erststudium behandelt wird und dass demnach das Werkstudentenprinzip auch auf diesen Studenten angewendet wird, obwohl zwischen Bachelor- und Masterstudium eine dreijährige Pause liegt?


    Vielen Dank!

     

  • 02
    RE: Werkstudent Erststudium oder Zweitstudium?

    Hallo Schnitzel,
     
    Voraussetzung für die Anwendung der Vorschriften über die Versicherungsfreiheit der von Studenten ausgeübten Beschäftigungen ist zunächst die Zugehörigkeit zum Personenkreis der ordentlichen Studierenden.
    Dies setzt voraus, dass eine wissenschaftliche Ausbildung in einem geordneten Studien- oder Ausbildungsgang erfolgt und der Student sich einer mit dem Studium in Verbindung stehenden oder darauf aufbauenden Ausbildungsregelung unterwirft.
     
    Wird nach einem Hochschulabschluss eine Beschäftigung und daneben ein Zusatzstudium in der gleichen Fachrichtung oder ein Ergänzungsstudium aufgenommen, das lediglich der beruflichen Weiterbildung dient, indem eine auf den abgeschlossenen Studiengang bezogene weitere berufsbezogene (Teil-)Qualifikation vermittelt wird, ist das Kriterium des ordentlichen Studierenden regelmäßig nicht mehr gegeben.
     
    Im Unterschied hierzu schließt ein Aufbaustudium (mit Ausnahme eines
    Promotionsstudiums), ein in einer anderen Fachrichtung betriebenes Zweitstudium oder ein Masterstudium die Zugehörigkeit zum Personenkreis der ordentlichen Studierenden nicht aus.
     
    Somit kann in Ihrem Sachverhalt der Student bei Vorliegen der oben erwähnten Voraussetzungen sozialversicherungsrechtlich als Werkstudent behandelt werden.
     
    Mit freundlichen Grüßen
     
    Ihr Expertenteam

Kontakt zur AOK AOK/Region wählen
Grafik Ansprechpartner
Ihr Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.
Grafik e-mail
Melden Sie uns Ihr Anliegen, wir antworten umgehend oder rufen Sie zurück.