Expertenforum - Wechsel aus der Familienversicherung (bei der AOK) als Student in die Versicherung als Selbstständiger (freiwilliges AOK-Mitglied)

© ZORAN ORCIK / Adobe Stock
Expertenforum

Experten antworten auf Ihre Fragen zur Sozialversicherung

Fragen Sie Experten zu allen Aspekten der Sozialversicherung – im Expertenforum der AOK. An Werktagen bekommen Sie innerhalb von 24 Stunden eine Antwort.

Darüber hinaus können Sie sich im Expertenforum mit anderen Nutzern zu persönlichen Erfahrungen im Umgang mit der Sozialversicherung austauschen.

Fragen zum Jahreswechsel

Zum Jahresbeginn 2021 und auch schon im Herbst 2020 stehen wieder zahlreiche Neuerungen in der Sozialversicherung auf dem Programm. Darüber informieren wir bereits ab September in einem Themenspezial. Für Fragen zu den einzelnen Themen haben wir ein spezielles Expertenforum Jahreswechsel eingerichtet.

  • 01
    Wechsel aus der Familienversicherung (bei der AOK) als Student in die Versicherung als Selbstständiger (freiwilliges AOK-Mitglied)
    Sehr geehrte AOK NordWest,

    wie genau läuft der Wechsel aus der Familienversicherung (bei der AOK) als Student in die Versicherung als Selbstständiger (freiwilliges AOK-Mitglied) ab?

    Bisher bin ich auf folgenden Antrag und das dazugehörige Lastschriftmandat gestoßen:
    1. Antrag: https://www.aok.de/fk/fileadmin/user_upload/formulare/nordwest/formular-freiwillige-mitgliedschaft-aoknw.pdf
    2. Lastschriftmandat: https://www.aok.de/fk/fileadmin/user_upload/formulare/nordwest/formular-sepa-Lastschriftmandat-privatkunden-aoknw.pdf

    Ich werde direkt mit Beginn der Selbstständigkeit über 58.050,00 € jährlich (4.837,50 € monatlich) verdienen und somit den Höchstsatz zahlen, dieses kann man in dem Formular (Antrag) ankreuzen, weitere aufgeschlüsselte Angaben sind dann laut Formular nicht mehr zu machen, da man sowieso den Höchstsatz zahlt (Ausnahme Bezüge aus einer Rentenversicherung). Ist diese Annahme korrekt?

    Stand jetzt würde ich den Antrag ausfüllen und das dazugehörige SEPA-Lastschriftmandat mitsenden und es würde dann immer automatisch ohne mein Zutun der Monatsbeitrag abgebucht werden. Muss man die Unterlagen per Post zusenden oder kann man das auch online veranlassen, im Moment kann man ja keine Zweigstelle besuchen?

    Es wäre toll, wenn sie mir einmal den gesamten Prozess, die benötigten Unterlagen, den Zustellungsweg, sowie die Dauer der Bearbeitung mitteilen könnten. Auch wäre ich sehr dankbar über Anlagen zu möglicher Erweiterung des Versicherungsschutzes durch Zusatztarife. Könnten sie mir dazu eine Übersicht weiterleiten, in der alle möglichen Zusatztarife aufgelistete sind und einen eventuellen Verweis darauf, wie man diese gleichzeitig mit dem Antrag als freiwilliges Mitglied abschließen kann, sodass direkt von Beginn immer der korrekte Betrag gebucht wird.

    Beste Grüße und noch einen schönen Tag wünscht

    Lukas Wagner
  • 02
    RE: Wechsel aus der Familienversicherung (bei der AOK) als Student in die Versicherung als Selbstständiger (freiwilliges AOK-Mitglied)
    Sehr geehrter Herr Wagner,
     
    wir bitten um Verständnis, dass wir zur Beitragsbemessung freiwilliger Mitglieder nur eine grundsätzliche Information geben können.

    Zur Frage hinsichtlich der genauen Beitragseinstufung und der Bearbeitungsdauer kann nur die jeweils zuständige Krankenkasse, in Ihrem Fall die AOK NordWest, Auskunft geben. Daher empfehlen wir, sich diesbezüglich mit der zuständigen Krankenkasse in Verbindung zu setzen. Dort erhalten Sie auch Informationen über mögliche Zusatzversicherungen.

    Grundsätzlich gilt:
     
    Wenn eine selbstständige Tätigkeit ausgeübt wird, endet die gesetzliche Krankenversicherungspflicht, die aufgrund einer bisher ausgeübten nichtselbstständigen Beschäftigung bestanden hat. Auch endet in seinem solchen Fall die Familienversicherung. Selbstständige können sich aber freiwillig weiterversichern.

    Die Beitragsbemessung „freiwilliger Mitglieder der gesetzlichen Krankenversicherung“ ist in den einheitlichen Grundsätzen des GKV-Spitzenverbandes geregelt. Danach werden die Beiträge nach den beitragspflichtigen Einnahmen des Mitglieds bemessen. Hierbei ist die gesamte wirtschaftliche Leistungsfähigkeit des Mitglieds zu berücksichtigen. Die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit wird bestimmt durch alle Einnahmen und Geldmittel, die zum Lebensunterhalt zur Verfügung stehen (Beitragsverfahrensgrundsätze Selbstzahler - BVSzGS).

    Als beitragspflichtige Einnahmen sind das Arbeitsentgelt, das Arbeitseinkommen, der Zahlbetrag der Rente der gesetzlichen Rentenversicherung, der Zahlbetrag der Versorgungsbezüge sowie alle Einnahmen und Geldmittel, die für den Lebensunterhalt verbraucht werden oder verbraucht werden können, ohne Rücksicht auf ihre steuerliche Behandlung zugrunde zu legen (§ 3 Abs. 1 Beitragsverfahrensgrundsätze Selbstzahler), hierzu zählen auch Einnahmen aus Vermietung und Verpachtung.
     
    Freiwillige Mitglieder haben bei der Krankenversicherung die Wahl zwischen zwei Beitragssätzen. Der allgemeine Beitragssatz schließt einen gesetzlichen Krankengeldanspruch ab Beginn der siebten Woche einer Arbeitsunfähigkeit ein. Wird darauf verzichtet, gilt ein ermäßigter Satz. Hinzu kommt ein kassenindividueller Zusatzbeitrag.
     
    Für die freiwillige Versicherung ist ein Antrag erforderlich, der ausgefüllt und unterschrieben werden muss. In der Regel wird dazu auch eine Gewerbeanmeldung benötigt. Die Beiträge können überwiesen werden. Am einfachsten aber ist die Erteilung eines SEPA-Lastschriftmandats an die Krankenkasse. Dann werden die Beiträge automatisch zum Fälligkeitstag von Ihrem Konto abgebucht.
     
    Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Ihnen keine Auskünfte über das Vorgehen der AOK NordWest im Einzelnen geben können, da wir das Forum übergeordnet betreuen und keine Auskünfte im speziellen zu den einzelnen Landes-AOKn geben können.
     
    Wir empfehlen Ihnen daher direkten Kontakt mit der AOK NordWest aufzunehmen, um sich dort individuell beraten zu lassen.
     
    Mit freundlichen Grüßen
     
    Ihr Expertenteam
  • 03
    RE: Wechsel aus der Familienversicherung (bei der AOK) als Student in die Versicherung als Selbstständiger (freiwilliges AOK-Mitglied)
    Hallo liebes Expertenteam,

    erstmal vielen Dank für ihre ausführliche Rückmeldung. Ich konnte leider keine E-Mail für einen allgemeinen Erstkontakt zur AOK NordWest finden. Können sie mir da den eventuellen Kontakt zur Verfügung stellen? Ich würde sehr gerne wenigstens die benötigten Formulare und Unterlagen vorbereitet haben und eventuell mir Zusatzversicherungen ansehen, bevor ich ein persönliches Gespräch suche.

    Beste Grüße und noch einen schönen Tag wünscht

    Lukas Wagner
  • 04
    RE: Wechsel aus der Familienversicherung (bei der AOK) als Student in die Versicherung als Selbstständiger (freiwilliges AOK-Mitglied)
    Sehr geehrter Herr Wagner,
     
    Sie haben die Möglichkeit über das Kontaktformular Kontakt mit der AOK aufzunehmen: https://www.aok.de/pk/nordwest/kontakt/kontaktformular/. Hier haben Sie auch die Möglichkeit einen Rückruftermin zu vereinbaren.
     
    Hier finden Sie die entsprechenden Kontaktdaten: https://www.aok.de/fk/nordwest/die-aok/
     
    Mit freundlichen Grüßen
     
    Ihr Expertenteam
Kontakt zur AOK AOK/Region wählen
Grafik Ansprechpartner
Ihr Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.
Grafik e-mail
Melden Sie uns Ihr Anliegen, wir antworten umgehend oder rufen Sie zurück.