Expertenforum - vorgeschriebenes Praktikum Beamtenanwärter

© ZORAN ORCIK / Adobe Stock
Expertenforum

Experten antworten auf Ihre Fragen zur Sozialversicherung

Fragen Sie Experten zu allen Aspekten der Sozialversicherung – im Expertenforum der AOK. An Werktagen bekommen Sie innerhalb von 24 Stunden eine Antwort.

Darüber hinaus können Sie sich im Expertenforum mit anderen Nutzern zu persönlichen Erfahrungen im Umgang mit der Sozialversicherung austauschen.

Profitieren Sie rund um den Jahreswechsel von einem besonderen Angebot. Stellen Sie auch Fragen zum Steuer- und Arbeitsrecht, die Bezug zum Sozialversicherungsrecht haben. Ihre Frage wird dann direkt von unseren externen Steuer- und Arbeitsrechtsexperten beantwortet.

Zur Übersicht
  • 01
    vorgeschriebenes Praktikum Beamtenanwärter

    Bei uns macht ein Beamtenanwärter ein vorgeschriebenes Zwischenpraktikum. Der Praktikant ist bei der Hochschule Kehl zur Ausbildung im gehobenen Verwaltungsdienst immatrikuliert. Für diese Ausbildung erhält er eine Vergütung von der Behörde und gilt als Beamtenanwärter. Während des Praktikums in unserem Hause soll er eine Vergütung erhalten. Nun meine Frage: Ist der Praktikant bei uns mit Personengruppenschlüssel 190 abzurechnen? Wie verhält es sich mit der Unfallversicherung? Laut der Hochschule ist der Praktikant bei ihnen SV-pflichtig in allen Zweigen und sollte somit bei uns komplett, auch UV, frei sein.

  • 02
    RE: vorgeschriebenes Praktikum Beamtenanwärter

    Guten Tag,
     
    für in der Prüfungs- oder Studienordnung vorgeschriebene Zwischen-Praktika besteht grundsätzlich Versicherungsfreiheit in der Kranken-, Pflege-, Renten- und Arbeitslosenversicherung. Die Dauer, die Höhe des Entgelts und die wöchentliche Arbeitszeit spielen dabei keine Rolle. Der Grund für die Versicherungsfreiheit liegt darin, dass es sich hierbei in der Regel nicht um ein Beschäftigungsverhältnis im sozialversicherungsrechtlichen Sinne handelt, sondern lediglich um eine Verlagerung der Ausbildung von der Hochschule in den Betrieb.
     
    Da bei Entgeltzahlung grundsätzlich lediglich Versicherungspflicht zur Unfallversicherung besteht, ist der Praktikant in einem solchen Fall mit dem Personengruppenschlüssel 190 und dem Beitragsgruppenschlüssel 0000 anzumelden.
     
    Wie der Versicherungsschutz im Bereich der Unfallversicherung in einem solchen Fall sichergestellt wird bzw. wie es mit der Unfallversicherungspflicht aussieht, klären Sie bitte direkt mit der zuständigen Berufsgenossenschaft.
     
    Mit freundlichen Grüßen
     
    Ihr Expertenteam
     

Zur Übersicht
Kontakt zur AOK
Grafik Ansprechpartner
Ihr Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.
Grafik e-mail
Melden Sie uns Ihr Anliegen, wir antworten umgehend oder rufen Sie zurück.