Expertenforum - Versorgungsempfänger und Minijob

© ZORAN ORCIK / Adobe Stock
Expertenforum

Experten antworten auf Ihre Fragen zur Sozialversicherung

Fragen Sie Experten zu allen Aspekten der Sozialversicherung – im Expertenforum der AOK. An Werktagen bekommen Sie innerhalb von 24 Stunden eine Antwort.

Darüber hinaus können Sie sich im Expertenforum mit anderen Nutzern zu persönlichen Erfahrungen im Umgang mit der Sozialversicherung austauschen.

Profitieren Sie rund um den Jahreswechsel von einem besonderen Angebot. Stellen Sie auch Fragen zum Steuer- und Arbeitsrecht, die Bezug zum Sozialversicherungsrecht haben. Ihre Frage wird dann direkt von unseren externen Steuer- und Arbeitsrechtsexperten beantwortet.

Zur Übersicht
  • 01
    Versorgungsempfänger und Minijob

    Sachverhalt:

    Ein heute 55jähriger Versorgungsempfänger (ehemals Soldat) möchte einen Minijob ausüben.

    Er ist privat krankenversichert. Er möchte selbst keine RV-Beiträge leisten.

    Ist für diesen Fall der BGRS 0500 richtig? Unsicherheit besteht vor allem wegen der Notwendigkeit der pauschalen RV-Pflicht für den AG.

    Vielen Dank.

  • 02
    RE: Versorgungsempfänger und Minijob

    Guten Tag,
     
    Geringfügig entlohnt beschäftigte Pensionäre, die z. B. eine Versorgung wegen Dienstunfähigkeit (keine Versorgung nach Erreichen einer Altersgrenze) beziehen, sind rentenversicherungspflichtig. Sie können sich aber als Minijobber von der Rentenversicherungspflicht befreien lassen. Rentenversicherungsfreiheit besteht für geringfügig entlohnt beschäftigte Pensionäre, die eine Versorgung nach Erreichen einer Altersgrenze beziehen.
     
    Für in der Rentenversicherung von der Versicherungspflicht befreite bzw. versicherungsfreie geringfügig entlohnt Beschäftigte (Minijobber) muss der Arbeitgeber Pauschalbeiträge zur Rentenversicherung abführen. Hat der Pensionär auf die Rentenversicherungsfreiheit verzichtet, zahlt er einen eigenen Beitragsanteil zur Rentenversicherung.
     
    In Ihrem Sachverhalt gehen wir davon aus, das eine Versorgungsleistung wegen erreichen einer Altersgrenze bezogen wird. In diesem Fall besteht Rentenversicherungsfreiheit im Minijob, der Arbeitgeber zahlt jedoch den Pauschalbeitrag. Die Beitragsgruppe 0500 ist somit korrekt.
     
    Mit freundlichen Grüßen
     
    Ihr Expertenteam

Zur Übersicht
Kontakt zur AOK
Grafik Ansprechpartner
Ihr Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.
Grafik e-mail
Melden Sie uns Ihr Anliegen, wir antworten umgehend oder rufen Sie zurück.