Expertenforum - Verbeitragung einer Einmalzahlung

© ZORAN ORCIK / Adobe Stock
Expertenforum

Experten antworten auf Ihre Fragen zur Sozialversicherung

Fragen Sie Experten zu allen Aspekten der Sozialversicherung – im Expertenforum der AOK. An Werktagen bekommen Sie innerhalb von 24 Stunden eine Antwort.

Darüber hinaus können Sie sich im Expertenforum mit anderen Nutzern zu persönlichen Erfahrungen im Umgang mit der Sozialversicherung austauschen.

Profitieren Sie rund um den Jahreswechsel von einem besonderen Angebot. Stellen Sie auch Fragen zum Steuer- und Arbeitsrecht, die Bezug zum Sozialversicherungsrecht haben. Ihre Frage wird dann direkt von unseren externen Steuer- und Arbeitsrechtsexperten beantwortet.

  • 01
    Verbeitragung einer Einmalzahlung

    Guten Tag,


    ich habe eine Frage zu Verbeitragung einer Einmalzahlung.


    Eine Mitarbeiterin ist seit dem 11.06.2019 arbeitsunfähig. Ab 23.07.2019 wurde die Entgeltfortzahlung eingestellt (Unterbrechungsmeldung wegen Ersatzleistungen mit Meldung des beitragspflichtigen Arbeitsentgeltes vom 01.01.2019 bis 22.07.2019) und ab 07.12.2020 erfolgte zunächst die Abmeldung wegen Ende einer Beschäftigung wegen Arbeitslosengeldbezug.


    Die für 2020 tariflich zustehende anteilige Jahressonderzahlung in Höhe von 660,90 € (Auszahlung immer im November d. J.) wurde seinerzeit nicht gemeldet, da keine Beitragspflicht bestand.


    Nunmehr liegt ein Rentenbescheid für eine rückwirkende befristete volle Erwerbsminderungsrente ab 01.09.2020 vor.


    Wird die o.g. Einmalzahlung jetzt rückwirkend verbeitragt?


    Ich würde folgende Meldungen veranlassen:


    Stornierung der Abmeldung wegen Ende einer Beschäftigung,

    Abmeldung wegen Unterbrechung über einem Monat,

    Abmeldung wegen Beitragsgruppenwechsel,

    Anmeldung wegen Betragsgruppenwechsel und

    Meldung eines einmaligen Arbeitsentgeltes.


    Für eine zeitnahe Rückmeldung bedanke ich mich im Voraus.

     

  • 02
    RE: Verbeitragung einer Einmalzahlung

    Hallo SabrinaN,
     
    maßgebend dafür, welche Beitragsgruppen, (anteilige) Beitragsbemessungsgrenzen und Beitragsätze bei Einmalzahlungen gelten, sind bei einem laufenden Beschäftigungsverhältnis die Verhältnisse am Tag der Auszahlung.
     
    Da zum Zeitpunkt der Auszahlung der Jahressonderzahlung im November 2020 keine sozialversicherungspflichtigen Tage (SV-Tage) anzusetzen waren, wurde der Einmalbezug korrekterweise beitragsfrei abgerechnet.
     
    Die Einmalzahlung kann durch eine zu einem späteren Zeitpunkt (hier: im Jahr 2021) rückwirkend gewährte Erwerbsminderungsrente nicht nachträglich der Beitragspflicht unterworfen werden.
     
    Es bleibt somit bei der Beitragsfreiheit der Einmalzahlung.
     
    Mit freundlichen Grüßen
     
    Ihr Expertenteam

Kontakt zur AOK AOK/Region wählen
Grafik Ansprechpartner
Ihr Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.
Grafik e-mail
Melden Sie uns Ihr Anliegen, wir antworten umgehend oder rufen Sie zurück.