Expertenforum - Urlaubsabgeltung nach Elternzeit

© ZORAN ORCIK / Adobe Stock
Expertenforum

Experten antworten auf Ihre Fragen zur Sozialversicherung

Fragen Sie Experten zu allen Aspekten der Sozialversicherung – im Expertenforum der AOK. An Werktagen bekommen Sie innerhalb von 24 Stunden eine Antwort.

Darüber hinaus können Sie sich im Expertenforum mit anderen Nutzern zu persönlichen Erfahrungen im Umgang mit der Sozialversicherung austauschen.

  • 01
    Urlaubsabgeltung nach Elternzeit
    Sehr geehrtes Expertenforum,

    unsere Mitarbeiterin tritt während ihrer zweijährigen Elternzeit mittels Aufhebungsvertrag aus unserem Unternehmen aus. Sie hat noch einen Resturlaubsanspruch von 65 Tagen.

    Ist es korrekt, dass keine SV-Beiträge anfallen, weil das Arbeitsverhältnis in den zwei Jahren der Elternzeit ruhte und es innerhalb der letzten 12 Monate kein Entgelt gab?

    Muss hierzu eine Sondermeldung getätigt werden und welches wäre der Meldegrund?

    Ich danke für Ihre Unterstützung.

    Freundliche Grüße

    Schmidt
  • 02
    RE: Urlaubsabgeltung nach Elternzeit
    Hallo Frau Schmidt,
     
    bei einer Urlaubsabgeltung handelt es sich um einmalig gezahltes Arbeitsentgelt.
    Einmalzahlungen werden grds. dem Entgeltabrechnungszeitraum der Auszahlung zugeordnet. Bei Einmalzahlungen während eines ruhenden Beschäftigungsverhältnisses (z.B. während Elternzeit) ist der letzte vorangegangene Entgeltabrechnungszeitraum des laufenden Kalenderjahrs Zuordnungszeitraum.
     
    Da aufgrund Ihrer Schilderung im laufenden Kalenderjahr keine sozialversicherungspflichtigen Tage (SV-Tage) vorliegen, sind weder Sozialversicherungsbeiträge zu berechnen noch DEÜV-Meldungen zu übermitteln.
     
    Mit freundlichen Grüßen
     
    Ihr Expertenteam
     
Kontakt zur AOK AOK/Region wählen
Grafik Ansprechpartner
Ihr Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.
Grafik e-mail
Melden Sie uns Ihr Anliegen, wir antworten umgehend oder rufen Sie zurück.