Expertenforum - Übergangsbereich/DEÜV-Meldung

© ZORAN ORCIK / Adobe Stock
Expertenforum

Experten antworten auf Ihre Fragen zur Sozialversicherung

Fragen Sie Experten zu allen Aspekten der Sozialversicherung – im Expertenforum der AOK. An Werktagen bekommen Sie innerhalb von 24 Stunden eine Antwort.

Darüber hinaus können Sie sich im Expertenforum mit anderen Nutzern zu persönlichen Erfahrungen im Umgang mit der Sozialversicherung austauschen.

Fragen zum Jahreswechsel

Zum Jahresbeginn 2021 und auch schon im Herbst 2020 stehen wieder zahlreiche Neuerungen in der Sozialversicherung auf dem Programm. Darüber informieren wir bereits ab September in einem Themenspezial. Für Fragen zu den einzelnen Themen haben wir ein spezielles Expertenforum Jahreswechsel eingerichtet.

  • 01
    Übergangsbereich/DEÜV-Meldung
    Hallo Expertenteam,

    wir haben einen Arbeitnehmer, der sich in Altersteilzeit befindet. Sein fälliges Arbeitsentgelt in der Entsparungsphase beläuft sich auf € 1200,00 . Die zusätzliche Einnahme aus der wir als Arbeitgeber noch RV-Beiträge zahlen beläuft sich auf € 1250,00. Da das tatsächliche Arbeitsentgelt unter € 1300,00 liegt, kommen hier die Regelungen des Übergangsbereichs zur Anwendung. Jetzt stellt sich die Frage, welcher Betrag in das Feld "Entgelt" der DEÜV-Abmeldung eingetragen werden muss. Uns ist klar, dass das tatsächlich bezogene Arbeitsentgelt (ungekürzt) und die fiktive beitragspflichtige Einnahme aus der der Arbeitgeber noch RV-Beiträge zahlt in Summe in das Feld "Entgelt Rentenberechnung" der DEÜV-Meldung eingetragen werden muss.
    Aber gehört nun nur das "gekürzte beitragspflichtige Arbeitsentgelt im Übergangsbereich" in das zusätzlich auszufüllende Feld "Entgelt" in der DEÜV-Meldung oder kommt auch hier noch die fiktive beitragspflichtige Einnahme dazu?
    Vielen Dank!!!!
  • 02
    RE: Übergangsbereich/DEÜV-Meldung
    Guten Tag,
     
    bei Arbeitsentgelten innerhalb der Regelungen des Übergangsbereichs ist als beitragspflichtiges Arbeitsentgelt die reduzierte beitragspflichtige Einnahme einzutragen. Zusätzlich ist im Feld „Entgelt Rentenberechnung“ das für die Rentenberechnung zugrunde zu legende Entgelt anzugeben. Dabei handelt es sich um das Entgelt, das ohne Anwendung der Regelungen zum Übergangsbereich beitragspflichtig wäre.
     
    Mit freundlichen Grüßen
     
    Ihr Expertenteam
Kontakt zur AOK AOK/Region wählen
Grafik Ansprechpartner
Ihr Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.
Grafik e-mail
Melden Sie uns Ihr Anliegen, wir antworten umgehend oder rufen Sie zurück.