Expertenforum - Studentische Hilfskraft

© ZORAN ORCIK / Adobe Stock
Expertenforum

Experten antworten auf Ihre Fragen zur Sozialversicherung

Fragen Sie Experten zu allen Aspekten der Sozialversicherung – im Expertenforum der AOK. An Werktagen bekommen Sie innerhalb von 24 Stunden eine Antwort.

Darüber hinaus können Sie sich im Expertenforum mit anderen Nutzern zu persönlichen Erfahrungen im Umgang mit der Sozialversicherung austauschen.

Profitieren Sie rund um den Jahreswechsel von einem besonderen Angebot. Stellen Sie auch Fragen zum Steuer- und Arbeitsrecht, die Bezug zum Sozialversicherungsrecht haben. Ihre Frage wird dann direkt von unseren externen Steuer- und Arbeitsrechtsexperten beantwortet.

  • 01
    Studentische Hilfskraft

    Eine studentische Hilfskraft übt eine 10 Stunden Beschäftigung bei uns aus mit der 0100 und hat ab November noch ein Praktikum von 30 Stunden pro Woche bei einem anderen AG aufgenommen. Wird ab diesem Zeitpunkt die stud. Hilfskraft in allen Zweigen der SV pflichtig?

    Danke und VG

  • 02
    RE: Studentische Hilfskraft

    Guten Tag,
     
    wenn es sich in Ihrem Beispiel um ein Pflichtpraktikum handelt, welches neben der Werkstudententätigkeit ausgeübt wird, wird das Praktikum wie folgt bewertet:
     
    Personen, die während der Dauer ihres Studiums ein vorgeschriebenes Zwischenpraktikum ableisten, sind versicherungsfrei in allen Zweigen der Sozialversicherung. Die Dauer, die Höhe des Entgelts und die wöchentliche Arbeitszeit spielen dabei keine Rolle. Sofern der Praktikant ein Entgelt erhält, besteht Umlage- und Unfallversicherungspflicht. Somit wäre eine Anmeldung mit dem Beitragsgruppenschlüssel „0000“ und dem Personengruppenschlüssel „190“ vorzunehmen.
     
    Neben einem (in einer Studien- oder Prüfungsordnung) vorgeschriebenen Zwischenpraktikum kann gleichzeitig eine Werkstudentenbeschäftigung ausgeübt werden. Eine Zusammenrechnung von Werkstudentenbeschäftigung und dem vorgeschriebenen Zwischenpraktikum erfolgt nicht.
     
    In diesem Fall kann das Werkstudentenprivileg in Ihrem Unternehmen während des vorgeschriebenen Praktikums erhalten bleiben.
     
    Absolviert ein Student oder eine Studentin ein freiwilliges Zwischenpraktikum – also ein Praktikum, das nicht in der Studien- oder Prüfungsordnung vorgeschrieben ist – und wird ein Entgelt bezahlt, gelten für die Sozialversicherung die allgemeinen Regelungen für beschäftigte Studenten. Bis auf eine Ausnahme: Verdient der Student nicht mehr als 450,- Euro pro Monat, muss nur ein Pauschalbeitrag zur Krankenversicherung, jedoch kein Pauschalbeitrag zur Rentenversicherung an die Minijobzentrale entrichtet werden.

    Das Werkstudentenprivileg findet bei Ihnen weiterhin Anwendung, wenn die 20-Stunden-Grenze lediglich in den Semesterferien und im Laufe des Jahres insgesamt an nicht mehr als 26 Wochen überschritten wird.

    Mit freundlichen Grüßen
     
    Ihr Expertenteam

Kontakt zur AOK AOK/Region wählen
Grafik Ansprechpartner
Ihr Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.
Grafik e-mail
Melden Sie uns Ihr Anliegen, wir antworten umgehend oder rufen Sie zurück.