Expertenforum - Sozialversicherungspflichtiger Arbeitnehmer mit Minijob*

© ZORAN ORCIK / Adobe Stock
Expertenforum

Experten antworten auf Ihre Fragen zur Sozialversicherung

Fragen Sie Experten zu allen Aspekten der Sozialversicherung – im Expertenforum der AOK. An Werktagen bekommen Sie innerhalb von 24 Stunden eine Antwort.

Darüber hinaus können Sie sich im Expertenforum mit anderen Nutzern zu persönlichen Erfahrungen im Umgang mit der Sozialversicherung austauschen.

Profitieren Sie rund um den Jahreswechsel von einem besonderen Angebot. Stellen Sie auch Fragen zum Steuer- und Arbeitsrecht, die Bezug zum Sozialversicherungsrecht haben. Ihre Frage wird dann direkt von unseren externen Steuer- und Arbeitsrechtsexperten beantwortet.

  • 01
    Sozialversicherungspflichtiger Arbeitnehmer mit Minijob*

    Guten Tag Expertenteam,


    ein Arbeitnehmer ist bei uns sozialversicherungspflichtig beschäftigt.


    Bei einem anderen Arbeitgeber möchte der Arbeitnehmer nun einen Minijob ausüben. Im Rahmen des Minijobs würde er in unseren Abteilungen eingesetzt werden. Unschädlich? Oder gibt es hier einen Konflikt?


    Besten Dank im Voraus für Ihre Rückmeldung.

    Mit freundlichen Grüßen

    Personalabteilung

  • 02
    RE: Sozialversicherungspflichtiger Arbeitnehmer mit Minijob*

    Hallo Personalabteilung,
     
    die Frage, ob ein einheitliches Beschäftigungsverhältnis vorliegt, ist vor allem im Zusammenhang mit der Ausübung eines „Minijobs“ von Bedeutung. 
    Liegt ein einheitliches Beschäftigungsverhältnis vor, ist eine dem Grunde nach geringfügige entlohnte Beschäftigung mit der bei demselben Arbeitgeber ausgeübten Hauptbeschäftigung zusammenzurechnen. Der Arbeitgeber hat somit von dem gesamten Arbeitsentgelt die vollen Sozialversicherungsbeiträge für eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung an die gesetzliche Krankenkasse des Beschäftigten abführen. 
    Handelt es sich dagegen um zwei verschiedene Beschäftigungen bei unterschiedlichen Arbeitgebern, wird die geringfügig entlohnte Beschäftigung nicht mit der Hauptbeschäftigung zusammengerechnet.
    Der Einsatzort des Arbeitnehmers ist für die versicherungsrechtliche Beurteilung nicht von Bedeutung.
     
    Mit freundlichen Grüßen
     
    Ihr Expertenteam
     

Kontakt zur AOK AOK/Region wählen
Grafik Ansprechpartner
Ihr Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.
Grafik e-mail
Melden Sie uns Ihr Anliegen, wir antworten umgehend oder rufen Sie zurück.