Expertenforum - Schwankende Arbeitszeiten -Fachschule für Technik-

© ZORAN ORCIK / Adobe Stock
Expertenforum

Experten antworten auf Ihre Fragen zur Sozialversicherung

Fragen Sie Experten zu allen Aspekten der Sozialversicherung – im Expertenforum der AOK. An Werktagen bekommen Sie innerhalb von 24 Stunden eine Antwort.

Darüber hinaus können Sie sich im Expertenforum mit anderen Nutzern zu persönlichen Erfahrungen im Umgang mit der Sozialversicherung austauschen.

Profitieren Sie rund um den Jahreswechsel von einem besonderen Angebot. Stellen Sie auch Fragen zum Steuer- und Arbeitsrecht, die Bezug zum Sozialversicherungsrecht haben. Ihre Frage wird dann direkt von unseren externen Steuer- und Arbeitsrechtsexperten beantwortet.

  • 01
    Schwankende Arbeitszeiten -Fachschule für Technik-

    Hallo,


    wir haben hier einen AN, der die Prognostizierten Arbeitszeiten nicht einhält.


    Er besucht eine 2 jährigen Fachschule für Techniker in Vollzeit.

    Voraussetzung waren: bestandene und fachbezogene Berufsausbildung und 1 Jahr Berufserfahrung/ Berufspraxis.


    Wir denken ein Vertrag als Werkstudent würde mit seinen Arbeitszeit besser passen, für die Zukunft. Die Frage ist, ob ein Studium (Hochschule usw.) mit der Technikerschule gleichzusetzen ist so dass wir Ihn ummelden könnten?


    Vielen Dank im Voraus.

    Nico






     

  • 02
    RE: Schwankende Arbeitszeiten -Fachschule für Technik-

    Guten Tag,
     
    Schüler an Fachschulen, zu denen auch die Technikerschulen gehören, sind sozialversicherungsrechtlich den Studenten gleichzustellen.
     
    Wenn alle weiteren Voraussetzungen für die Anwendung des Werkstudentenprivilegs erfüllt sind, könnten Sie den Arbeitnehmer ummelden.
     
    Mit freundlichen Grüßen
     
    Ihr Expertenteam

Grafik Ansprechpartner
Ihr Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.
Grafik e-mail
Melden Sie uns Ihr Anliegen, wir antworten umgehend oder rufen Sie zurück.