Expertenforum - Pflegeunterstützungsgeld

© ZORAN ORCIK / Adobe Stock
Expertenforum

Experten antworten auf Ihre Fragen zur Sozialversicherung

Fragen Sie Experten zu allen Aspekten der Sozialversicherung – im Expertenforum der AOK. An Werktagen bekommen Sie innerhalb von 24 Stunden eine Antwort.

Darüber hinaus können Sie sich im Expertenforum mit anderen Nutzern zu persönlichen Erfahrungen im Umgang mit der Sozialversicherung austauschen.

Profitieren Sie rund um den Jahreswechsel von einem besonderen Angebot. Stellen Sie auch Fragen zum Steuer- und Arbeitsrecht, die Bezug zum Sozialversicherungsrecht haben. Ihre Frage wird dann direkt von unseren externen Steuer- und Arbeitsrechtsexperten beantwortet.

  • 01
    Pflegeunterstützungsgeld

    Sehr geehrte Damen und Herren,


    ein Mitarbeiter hat die kurzfristige Arbeitsverhinderung wegen Pflegezeit 10 Tage beantragt (auf Grund eines akuten Unfalls, ein Pflegegrad liegt nicht vor). Nun beantragt er eine Verlängerung, da er gelesen hat, das sich auf Grund von Corona die kurzfristige Arbeitsverhinderung der Pflegezeit von 10 Tage auf 20 Tage erhöht hat.


    Können Sie mir bitte mitteilen, ob das korrekt ist, das die Pflegezeit auf Grund von Corona verlängert wurde.


    ODER betrifft dies vielleicht nur Fälle, in denen ein Person wegen Corona gepflegt werden muss?


    Beim Angehörigen des Mitarbeiters handelte es sich um einen akut eingetretenen Unfall.


    Vielen Dank und freundliche Grüße

    Barbara

     

  • 02
    RE: Pflegeunterstützungsgeld

    Guten Tag,
     
    im Rahmen der Zweiten Verordnung zur Verlängerung von Maßnahmen zur Aufrechterhaltung der pflegerischen Versorgung während der durch das Coronavirus SARS-CoV-2 verursachten Pandemie vom 21. September 2021 wurde der Anspruch auf Pflegeunterstützungsgeld  nach § 150 Abs. 5d SGB XI auf 20 Arbeitstage  bis zum 31.12.2021 verlängert. 

    Dies gilt unabhängig von einer kurzzeitigen Arbeitsverhinderung nach § 2 des Pflegezeitgesetzes nur für Beschäftigte, die auf Grund der SARS-CoV-2-Pandemie Pflege oder Organisation der Pflege übernehmen.
     
    Die Grundlage für die 20 Arbeitstage muss also in der Corona-Pandemie liegen.
     
    Außerdem wird hier nur der Anspruch auf Pflegeunterstützungsgeld verlängert, nicht aber der Anspruch auf kurzzeitige Arbeitsverhinderung im Rahmen des Pflegezeitgesetzes.
     
    Da es sich nach Ihrer Schilderung nicht um eine Arbeitsverhinderung aufgrund der Corona-Pandemie handelt, kann hier die Verlängerung auf 20 Arbeitstage nicht angewandt werden.
     
    Mit freundlichen Grüßen
     
    Ihr Expertenteam

Kontakt zur AOK AOK/Region wählen
Grafik Ansprechpartner
Ihr Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.
Grafik e-mail
Melden Sie uns Ihr Anliegen, wir antworten umgehend oder rufen Sie zurück.