Expertenforum - Mutterschaftsgeld

© ZORAN ORCIK / Adobe Stock
Expertenforum

Experten antworten auf Ihre Fragen zur Sozialversicherung

Fragen Sie Experten zu allen Aspekten der Sozialversicherung – im Expertenforum der AOK. An Werktagen bekommen Sie innerhalb von 24 Stunden eine Antwort.

Darüber hinaus können Sie sich im Expertenforum mit anderen Nutzern zu persönlichen Erfahrungen im Umgang mit der Sozialversicherung austauschen.

  • 01
    Mutterschaftsgeld
    Eine während der Elternzeit geringfügig Beschäftigte hat eine Schwangerschaft (3. Kind) angezeigt und die laufende Elternzeit unterbrochen. Somit hat sie Anspruch auf Zuschuss zum Mutterschaftsgeld auf den Beschäftigungsumfang vor Beginn der Elternzeit. Vor der Beginn der derzeit laufenden Elternzeit war die Beschäftigte mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 50 % tätig. Frage: Soll der Zuschuss zum Mutterschaftsgeld aus 50 %-Beschäftigung während der 1. Elternzeit oder aus der 100 %-Beschäftigung vor der 1. Elternzeit berechnet werden?
  • 02
    RE: Mutterschaftsgeld
    Hallo Mutterschaftsgeld,

    Fragen zur Berechnung des Zuschusses zum Mutterschaftsgeld betreffen das Arbeitsrecht. Arbeitsrechtliche Fragen können wir innerhalb dieses Forums nicht beantworten. Wir bitten daher um Ihr Verständnis, dass wir hierzu nur eine allgemeine Auskunft geben.  
    Grundsätzlich gilt:
    die Möglichkeit der vorzeitigen Beendigung der Elternzeit wird im § 16 Abs. 3 Satz 3 Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetz (BEEG) geregelt. Wird die Elternzeit aufgrund der Wahrung der Schutzfristen (§ 3 Mutterschutzgesetz (MuSchG)) beendet, so entsteht neben dem Anspruch auf Mutterschaftsgeld durch die Krankenkasse auch ein erneuter Anspruch auf den „Zuschuss“ zum Mutterschaftsgeld (§ 20 MuSchG). Er wird für die Zeit der Schutzfristen vor und nach der Entbindung sowie für den Entbindungstag in Höhe des Unterschiedsbetrages zwischen 13,00 € und dem durchschnittlichen kalendertäglichen Nettoentgelt gezahlt.

    Weitergehende Auskünfte zur Berechnung des Zuschusses zum Mutterschaftsgeld erhalten Sie z. B. von den Industrie- und Handelskammern sowie von Fachanwälten für Arbeitsrecht.  

    Mit freundlichen Grüßen  

    Ihr Expertenteam
Kontakt zur AOK AOK/Region wählen
Grafik Ansprechpartner
Ihr Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.
Grafik e-mail
Melden Sie uns Ihr Anliegen, wir antworten umgehend oder rufen Sie zurück.