Expertenforum - Mobile Arbeit im Ausland

© ZORAN ORCIK / Adobe Stock
Expertenforum

Experten antworten auf Ihre Fragen zur Sozialversicherung

Fragen Sie Experten zu allen Aspekten der Sozialversicherung – im Expertenforum der AOK. An Werktagen bekommen Sie innerhalb von 24 Stunden eine Antwort.

Darüber hinaus können Sie sich im Expertenforum mit anderen Nutzern zu persönlichen Erfahrungen im Umgang mit der Sozialversicherung austauschen.

Fragen zum Jahreswechsel

Zum Jahresbeginn 2021 und auch schon im Herbst 2020 stehen wieder zahlreiche Neuerungen in der Sozialversicherung auf dem Programm. Darüber informieren wir bereits ab September in einem Themenspezial. Für Fragen zu den einzelnen Themen haben wir ein spezielles Expertenforum Jahreswechsel eingerichtet.

  • 01
    Mobile Arbeit im Ausland
    Sehr geehrte Damen und Herren,

    unsere Beschäftigten haben die Möglichkeit mobil zu arbeiten. Aktuell liegt uns eine Anfrage vor, ob etwas zu beachten ist, wenn man beispielsweise aus Frankreich arbeitet, da man sich dort immer mal wieder aus privaten Gründen aufhält. Ist hier aus sozialversicherungsrechtlicher Sicht etwas zu beachten?

    Mit freundlichen Grüßen

    Sven Ewald
  • 02
    RE: Mobile Arbeit im Ausland
    Sehr geehrter Herr Ewald,
     
    gerade in der Pandemie-Zeit werden viele Beschäftigungen im Homeoffice durchgeführt.
     
    Wichtig ist, dass Sie für den Arbeitnehmer eine A1-Bescheinigung bei der für ihn zuständigen Krankenkasse oder bei privat Krankenversicherten bei der DRV Bund beantragen. Die A1-Bescheinigung muss der Arbeitnehmer bei sich tragen, da diese bescheinigt, dass die deutschen Rechtsvorschriften für den Entsendezeitraum weitergelten und es zu keiner Doppelversicherung in Frankreich kommt. Grundsätzlich gilt das Territorialprinzip, welches besagt, dass die Rechtsvorschriften des Beschäftigungsortes anzuwenden sind.
     
    Der Entsendezeitraum darf maximal 24 Monate andauern und muss im Vorfeld befristet sein. Im A1-Antrag bestätigt der Arbeitgeber, dass die Entgeltzahlung und auch das Weisungsrecht bei dem deutschen Arbeitgeber verbleibt, im Vorfeld für mindestens einen Monat die deutschen Rechtsvorschriften galten und der Arbeitnehmer keinen anderen Beschäftigten ablöst.
     
    Wenn der Arbeitnehmer immer nur tage- oder wochenweise in Frankreich für Ihr Unternehmen tätig ist, können Sie jeden Zeitraum einzeln beantragen damit die 24 Monate optimal genutzt werden können.
     
    Mit freundlichen Grüßen
     
    Ihr Expertenteam
Kontakt zur AOK AOK/Region wählen
Grafik Ansprechpartner
Ihr Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.
Grafik e-mail
Melden Sie uns Ihr Anliegen, wir antworten umgehend oder rufen Sie zurück.