Expertenforum - Melderecht: Meldung nach Austritt und Wechsel BGR

© ZORAN ORCIK / Adobe Stock
Expertenforum

Experten antworten auf Ihre Fragen zur Sozialversicherung

Fragen Sie Experten zu allen Aspekten der Sozialversicherung – im Expertenforum der AOK. An Werktagen bekommen Sie innerhalb von 24 Stunden eine Antwort.

Darüber hinaus können Sie sich im Expertenforum mit anderen Nutzern zu persönlichen Erfahrungen im Umgang mit der Sozialversicherung austauschen.

Profitieren Sie rund um den Jahreswechsel von einem besonderen Angebot. Stellen Sie auch Fragen zum Steuer- und Arbeitsrecht, die Bezug zum Sozialversicherungsrecht haben. Ihre Frage wird dann direkt von unseren externen Steuer- und Arbeitsrechtsexperten beantwortet.

Zur Übersicht
  • 01
    Melderecht: Meldung nach Austritt und Wechsel BGR

    Hallo Experten-Team,


    AN hat zum 01.04.2022 Krankenkasse gewechselt und scheidet mit BGR 1111 zum 15.10.2022 aus mit Abmeldung 30 vom 01.04.2022 - 15.10.2022.


    AN wird von neuem AG zum 15.10.2022 mit BGR 9111 angemeldet.


    Verlangt wird von KK eine Änderung unserer Meldungen:

    Abmeldung 32 vom 01.04.2022 - 14.10.2022 BGR 1111

    Anmeldung 12 ab 15.10.2022 BGR 9111

    Abmeldung 30 vom 15.10.2022 - 15.10.2022 BGR 9111


    Ist diese Aufforderung so berechtigt? Gibt es eine alternative interne Lösungsmöglichkeit für die KK?


    Vielen Dank und Grüße

    Kabuki



     

  • 02
    RE: Melderecht: Meldung nach Austritt und Wechsel BGR

    Guten Tag,
     
    wir unterstellen, dass ein Arbeitgeberwechsel stattgefunden hat.
     
    Zum Ende der Beschäftigung erfolgt die Abmeldung mit Grund 30 und den Beitragsgruppen 1111. Falls das Arbeitsentgelt bei der neuen Beschäftigung sofort oberhalb der Jahresarbeitsentgeltgrenze liegt, ist die Anmeldung mit Grund 10 (Beginn der Beschäftigung) und den Beitragsgruppen 9111 möglich, wenn die freiwilligen Krankenversicherungsbeiträge im Firmenzahlverfahren abgeführt werden.
     
    Mit freundlichen Grüßen
     
    Ihr Expertenteam

  • 03
    RE: Melderecht: Meldung nach Austritt und Wechsel BGR

    Hallo Expertenteam,


    danke und ja, es handelt sich um einen Arbeitgeberwechsel.


    Alte Beschäftigung bis zum 15.10.2022 und neue Beschäftigung ab dem 15.10.2022 - somit 1 Tag Überschneidung.


    Gibt es eine melderechtliche Grundlage, warum eine Krankenkasse die Meldungen so wie von mir oben geschildert verlangen kann?


    Vielen Dank und Grüße

    Kabuki

  • 04
    RE: Melderecht: Meldung nach Austritt und Wechsel BGR

    Guten Tag,
     
    für uns ist die Meldungsanforderung der zuständigen Krankenkasse nicht nachzuvollziehen.
     
    Der erste Arbeitgeber erstellt die Abmeldung mit BGRU 1111zum 15.10.2022 (Grund 30) und der neue Arbeitgeber die Anmeldung mit 9111 ebenfalls zum 15.10.2022 (Grund 10). Der Beitragsgruppenwechsel resultiert nicht aus der Beschäftigung, die am 15.10.2022 endet. Wir empfeheln Ihnen, die entsprechende Krankenkasse zu kontaktieren und den Hintergrund der Anforderung zu hinterfragen.
     
    Mit freundlichen Grüßen
     
    Ihr Expertenteam

Zur Übersicht
Kontakt zur AOK
Grafik Ansprechpartner
Ihr Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.
Grafik e-mail
Melden Sie uns Ihr Anliegen, wir antworten umgehend oder rufen Sie zurück.