Expertenforum - Krankengeldbezug und Bewerbung des Arbeitnehmers

© ZORAN ORCIK / Adobe Stock
Expertenforum

Experten antworten auf Ihre Fragen zur Sozialversicherung

Fragen Sie Experten zu allen Aspekten der Sozialversicherung – im Expertenforum der AOK. An Werktagen bekommen Sie innerhalb von 24 Stunden eine Antwort.

Darüber hinaus können Sie sich im Expertenforum mit anderen Nutzern zu persönlichen Erfahrungen im Umgang mit der Sozialversicherung austauschen.

Profitieren Sie rund um den Jahreswechsel von einem besonderen Angebot. Stellen Sie auch Fragen zum Steuer- und Arbeitsrecht, die Bezug zum Sozialversicherungsrecht haben. Ihre Frage wird dann direkt von unseren externen Steuer- und Arbeitsrechtsexperten beantwortet.

  • 01
    Krankengeldbezug und Bewerbung des Arbeitnehmers

    Darf ein Arbeitnehmer, der in der Probezeit gekündigt wurde, aktuell Krankengeld bezieht, sich anderweitig bewerben, wenn er mit seinem Arzt Rücksprache gehalten hat und dieser denkt, dass der Arbeitnehmer vorr. zum Monatsende soweit ist, wieder eine Arbeit aufzunehmen? Darf er dann einen halben Tag Probearbeiten?

  • 02
    RE: Krankengeldbezug und Bewerbung des Arbeitnehmers

    Hallo roserot,

    bei der Beantwortung Ihres Sachverhalts, ob ein Arbeitnehmer während des Krankengeldbezuges nach Kündigung bei einem anderen Arbeitgeber „Probearbeiten“ darf, sind vordergründig arbeitsrechtliche Regelungen betroffen und kann daher in diesem (sozialversicherungsrechtlichen) Forum nicht konkret beantwortet werden.
     
    Im Rahmen unseres Expertenforums können mittlerweile Fragen zum Arbeits- und Steuerrecht von externen Experten beantwortet werden, sofern Ihr Eintrag mit dem Cluster „Arbeitsrecht“ bzw. „Steuerrecht“ gekennzeichnet wurde.
     
    Daher haben wir Ihre Anfrage in die Rubrik Arbeitsrecht „umgeswitcht“. Sie erhalten somit eine Antwort/ Stellungnahme aus dem Bereich „Arbeitsrecht“.
     
    Allgemein gilt:
     
    Bei der Erbringung einer Arbeitsleistung während des Krankengeldbezuges sollte dies immer mit der zuständige Krankenkasse abgestimmt werden.   
     
    Mit freundlichen Grüßen
     
    Ihr Expertenteam
     

  • 03
    RE: Krankengeldbezug und Bewerbung des Arbeitnehmers

    Sehr geehrter Fragesteller,


    vielen Dank für Ihre Frage.


    Arbeitsrechtlich völlig unproblematisch ist zunächst die Bewerbung für ein neues Arbeitsverhältnis während der noch laufenden Kündigungsfrist des früheren Arbeitsverhältnisses und/oder während bestehender Arbeitsunfähigkeit.


    Beim „Probearbeiten“ ist Verschiedenes zu beachten:


    1. Wenn die Probearbeit jene Tätigkeiten betrifft, die auch im noch laufenden Arbeitsverhältnis geschuldet wären, dann widerlegt die Tatsache der Probearbeit die angebliche „Arbeitsunfähigkeit“. Arbeitsunfähigkeit bezieht sich stets auf konkrete Tätigkeiten. So kann z. B. ein gebrochener Fuß Arbeitsunfähigkeit für Dachdecker oder Kellner bedeuten, bei Tätigkeit als Telefon-Service im Home-Office aber Arbeitsfähigkeit bestehen. (In der Praxis wird allerdings häufig Arbeitsunfähigkeit ärztlich attestiert, ohne dass die Anforderungen des konkreten Arbeitsverhältnisses überhaupt erfragt und dem Arzt bekannt sind.)


    2. Bereits mit dem halben Tag „Probearbeit“ entsteht ein Arbeitsverhältnis. Probearbeit ist auch (zumindest in Höhe des gesetzlichen Mindestlohns) vergütungspflichtig.


    3. Wenn „neue“ und „alte“ Tätigkeit im Wettbewerb stehen, dann ist die „neue“ Arbeit (auch Probearbeit) nur mit Zustimmung des „Alt-Arbeitgebers“ zulässig. Ansonsten verletzt sie geschützte Interessen des „Alt-Arbeitgebers“ und kann im Extremfall auch eine fristlose Kündigung von Arbeitgeberseite rechtfertigen.


    Mit freundlichen Grüßen


    Ihr Fachexperte Arbeitsrecht

  • 04
    RE: Krankengeldbezug und Bewerbung des Arbeitnehmers

    Herzlichen Dank für die Antwort

    Themenbereich:
Grafik Ansprechpartner
Ihr Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.
Grafik e-mail
Melden Sie uns Ihr Anliegen, wir antworten umgehend oder rufen Sie zurück.