Expertenforum - Krankengeldanspruch in den ersten 4 Wochen einer Beschäftigung

© ZORAN ORCIK / Adobe Stock
Expertenforum

Experten antworten auf Ihre Fragen zur Sozialversicherung

Fragen Sie Experten zu allen Aspekten der Sozialversicherung – im Expertenforum der AOK. An Werktagen bekommen Sie innerhalb von 24 Stunden eine Antwort.

Darüber hinaus können Sie sich im Expertenforum mit anderen Nutzern zu persönlichen Erfahrungen im Umgang mit der Sozialversicherung austauschen.

Profitieren Sie rund um den Jahreswechsel von einem besonderen Angebot. Stellen Sie auch Fragen zum Steuer- und Arbeitsrecht, die Bezug zum Sozialversicherungsrecht haben. Ihre Frage wird dann direkt von unseren externen Steuer- und Arbeitsrechtsexperten beantwortet.

  • 01
    Krankengeldanspruch in den ersten 4 Wochen einer Beschäftigung

    Liebes Expertenteam,


    wir haben arbeitsvertraglich geregelt, dass eine AU erst ab dem 3. Tag der Arbeitsunfähigkeit vorzulegen ist.


    Wie verhält es sich nun, wenn ein neuer Mitarbeiter in den ersten 4 Wochen nach Beschäftigungsaufnahme für einen oder zwei Tage erkrankt ?

    Wir, als Arbeitgeber, müssten ja in den ersten 4 Wochen keine Lohnfortzahlung leisten, da ein Krankengeldanspruch besteht.

    Wenn es nun aber für diese Fehlzeit keine AU gibt, besteht dennoch ein Anspruch auf Krankengeld ? Oder müssen wir als Arbeitgeber Lohnfortzahlung leisten, da wir für ein oder zwei Tage gar keine AU vom Mitarbeiter verlangen ?


    Vielen Dank für Ihre Rückmeldung.


    Mit freundlichen Grüßen

    Katja Büker


     

  • 02
    RE: Krankengeldanspruch in den ersten 4 Wochen einer Beschäftigung

    Hallo Frau Büker,
     
    bei neu begründeten Arbeitsverhältnissen kommt die Entgeltfortzahlung erst nach vierwöchiger ununterbrochener Dauer des Arbeitsverhältnisses (Wartezeit) zum Tragen.
     
    Ein Arbeitnehmer, der in den ersten vier Wochen nach der Beschäftigungsaufnahme erkrankt, hat also erst ab der fünften Woche Anspruch auf eine sechswöchige Entgeltfortzahlung. Während der Wartezeit ist die finanzielle Absicherung grds. durch den Anspruch auf Krankengeld gewährleistet.
     
    Der Krankengeldanspruch besteht bereits ab dem Tag, an dem die Arbeitsunfähigkeit ärztlich festgestellt wurde, sofern für diesen Tag „kein Entgeltanspruch“ besteht.
     
    Da nach Ihrer Schilderung die Arbeitsunfähigkeit nicht ärztlich festgestellt wurde, besteht demnach kein Anspruch auf Krankengeld.
     
    Mit freundlichen Grüßen
     
    Ihr Expertenteam
     

Kontakt zur AOK AOK/Region wählen
Grafik Ansprechpartner
Ihr Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.
Grafik e-mail
Melden Sie uns Ihr Anliegen, wir antworten umgehend oder rufen Sie zurück.