Expertenforum - Inflationsprämie / bisher freiwilliges Weihnachtsgeld oder 14. Gehalt

© ZORAN ORCIK / Adobe Stock
Expertenforum

Experten antworten auf Ihre Fragen zur Sozialversicherung

Fragen Sie Experten zu allen Aspekten der Sozialversicherung – im Expertenforum der AOK. An Werktagen bekommen Sie innerhalb von 24 Stunden eine Antwort.

Darüber hinaus können Sie sich im Expertenforum mit anderen Nutzern zu persönlichen Erfahrungen im Umgang mit der Sozialversicherung austauschen.

Profitieren Sie rund um den Jahreswechsel von einem besonderen Angebot. Stellen Sie auch Fragen zum Steuer- und Arbeitsrecht, die Bezug zum Sozialversicherungsrecht haben. Ihre Frage wird dann direkt von unseren externen Steuer- und Arbeitsrechtsexperten beantwortet.

Zur Übersicht
  • 01
    Inflationsprämie / bisher freiwilliges Weihnachtsgeld oder 14. Gehalt

    Bei einigen Mandanten wird seit vielen Jahren ein freiwilliges Weihnachtsgeld bezahlt. Bei einem anderen Mandanten wird ebenfalls seit vielen Jahren ein freiwilliges 14. Gehalt bezahlt.

    Es ist nichts vertraglich festgelegt sondern wird jedes Jahr auf Grund der Geschäftslage neu beschlossen.

    ( Gewohnheitsrecht )

    Fallen diese Sonderzahlungen unter die Inflationsausgleichsprämie ?

     

  • 02
    RE: Inflationsprämie / bisher freiwilliges Weihnachtsgeld oder 14. Gehalt

    Sehr geehrter Fragesteller,


    vielen Dank für Ihre Frage.


    Die Inflationsausgleichsprämie muss nach § 3 Nr. 11 c EStG zusätzlich zum ohnehin geschuldeten Arbeitslohn gezahlt werden, damit sie steuer- und sozialversicherungsfrei ist.


    Nach § 8 Abs. 4 EStG liegt eine zusätzliche Leistung (unter anderem) nur dann vor, wenn der Anspruch auf den Arbeitslohn nicht zugunsten der „begünstigten“ Leistung herabgesetzt wird.


    Aus Ihrer Sachverhaltsschilderung ergibt sich nicht eindeutig, ob die Arbeitnehmer einen Anspruch auf Zahlung des jeweiligen Weihnachtsgeldes haben. Auf der einen Seite führen Sie aus, dass es dazu keine Regelungen gibt. Auf der anderen Seite soll es sich um eine freiwillige Leistung handeln. Dies aber hätte geregelt oder jedenfalls vom Arbeitgeber kommuniziert werden müssen. Zudem verweisen Sie auf das sogenannte „Gewohnheitsrecht“. Gemeint ist damit möglicherweise eine sogenannte betriebliche Übung. Auch aus einer solchen betrieblichen Übung können Ansprüche des Arbeitnehmers resultieren.


    Vor diesem Hintergrund sollte in den jeweiligen Einzelfällen geprüft werden, ob die Arbeitnehmer tatsächlich einen Anspruch auf Zahlung des Weihnachtsgeldes haben. Sofern dies der Fall ist, fehlt es an dem Zusätzlichkeitserfordernis mit der Folge, dass die Inflationsausgleichsprämien nicht steuer- und sozialversicherungsfrei gezahlt werden kann.


    Für weitere Rückfragen stehen wir gern gern zur Verfügung.


    Mit freundlichen Grüßen


    Ihr Fachexperte Arbeitsrecht

    Themenbereich:
Zur Übersicht
Kontakt zur AOK
Grafik Ansprechpartner
Ihr Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.
Grafik e-mail
Melden Sie uns Ihr Anliegen, wir antworten umgehend oder rufen Sie zurück.