Expertenforum - freiwilliges Praktikum

© ZORAN ORCIK / Adobe Stock
Expertenforum

Experten antworten auf Ihre Fragen zur Sozialversicherung

Fragen Sie Experten zu allen Aspekten der Sozialversicherung – im Expertenforum der AOK. An Werktagen bekommen Sie innerhalb von 24 Stunden eine Antwort.

Darüber hinaus können Sie sich im Expertenforum mit anderen Nutzern zu persönlichen Erfahrungen im Umgang mit der Sozialversicherung austauschen.

Profitieren Sie rund um den Jahreswechsel von einem besonderen Angebot. Stellen Sie auch Fragen zum Steuer- und Arbeitsrecht, die Bezug zum Sozialversicherungsrecht haben. Ihre Frage wird dann direkt von unseren externen Steuer- und Arbeitsrechtsexperten beantwortet.

  • 01
    freiwilliges Praktikum

    Wir haben einen Praktikanten der für 2 bis 3 Monate ein freiwilliges Praktikum bei uns machen möchte. Er ist bei der TU eingeschrieben und macht gerade seinen Master. Bei uns hat er noch kein Praktikum gemacht. Müssen wir Mindestlohn zahlen? Wir wollen ihm 500,00 € zahlen. Wie verhält es sich mit der Sozialversicherung.

  • 02
    RE: freiwilliges Praktikum

    Guten Tag,
     
    da der eingeschriebene Student nach Ihrer Schilderung im Rahmen eines nicht vorgeschriebenen Zwischenpraktikums beschäftigt wird, liegt im sozialversicherungsrechtlichen Sinn kein „Praktikum“, sondern ein „normales“ Beschäftigungsverhältnis vor. Bei nicht vorgeschrieben Zwischenpraktika gelten die allgemeinen Regelungen zur versicherungsrechtlichen Beurteilungen von Arbeitnehmern. In der Kranken-, Pflege- und Arbeitslosenversicherung ist gegebenenfalls das Werkstudentenprivileg zu berücksichtigen.
     
    Ihre Frage, ob bei dem von Ihnen beschriebenen freiwilligen Praktikum die Regelungen des Mindestlohns anzuwenden sind, betrifft ausschließlich das Arbeitsrecht. Wir bitten um Verständnis, dass wir in diesem Forum zu Fragen des Arbeitsrechts keine Stellungnahme abgeben können.
     
    Antworten auf arbeitsrechtliche Fragen erhalten Sie u.a. von Arbeitgeberverbänden, Kammern (Handwerkskammer, Industrie- und Handelskammer), Fachanwälten für Arbeitsrecht, in entsprechenden Internetplattformen (z.B. http://www.der-mindestlohn-wirkt.de) oder der Mindestlohn-Hotline unter der Nummer 030/60 28 00 28.
     
    Mit freundlichen Grüßen
     
    Ihr Expertenteam

Kontakt zur AOK AOK/Region wählen
Grafik Ansprechpartner
Ihr Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.
Grafik e-mail
Melden Sie uns Ihr Anliegen, wir antworten umgehend oder rufen Sie zurück.