Expertenforum - freiw. Praktikum ohne Entgelt

© ZORAN ORCIK / Adobe Stock
Expertenforum

Experten antworten auf Ihre Fragen zur Sozialversicherung

Fragen Sie Experten zu allen Aspekten der Sozialversicherung – im Expertenforum der AOK. An Werktagen bekommen Sie innerhalb von 24 Stunden eine Antwort.

Darüber hinaus können Sie sich im Expertenforum mit anderen Nutzern zu persönlichen Erfahrungen im Umgang mit der Sozialversicherung austauschen.

Fragen zum Jahreswechsel

Zum Jahresbeginn 2021 und auch schon im Herbst 2020 stehen wieder zahlreiche Neuerungen in der Sozialversicherung auf dem Programm. Darüber informieren wir bereits ab September in einem Themenspezial. Für Fragen zu den einzelnen Themen haben wir ein spezielles Expertenforum Jahreswechsel eingerichtet.

  • 01
    freiw. Praktikum ohne Entgelt
    Sehr geehrtes Expertenforum,

    ich bitte Sie um Unterstützung bei der sv-rechtlichen Beurteilung, Versicherungspflicht KV/PV und RV/AV, in folgenden Fällen:

    1) freiw. Praktikum ohne Entgelt - kein Schüler, Student und kein vorgeschriebenes Praktikum nach einer Schul- oder Studien- und Prüfungsordnung.

    2) vorgeschriebenes Nachpraktikum ohne Entgelt - kein Schüler, Student jedoch vorgeschriebenes Praktikum nach einer Schul- oder Studien- und Prüfungsordnung (nicht mehr immatrikuliert)

    3) freiw. Praktikum mit Entgelt - kein Schüler, Student und kein vorgeschriebenes Praktikum nach einer Schul- oder Studien- und Prüfungsordnung. Erasmus Programm, nach Abschluss des Studium soll das Praktikum (Praktikant aus anderem EU-Statt) in Deutschland absolviert werden.

    4) vorgeschriebenes Nachpraktikum mit Entgelt - kein Schüler, Student jedoch vorgeschriebenes Praktikum nach einer Schul- oder Studien- und Prüfungsordnung (nicht mehr immatrikuliert). Erasmus Programm, nach Abschluss des Studium soll das Praktikum (Praktikant aus anderem EU-Statt) in Deutschland absolviert werden.

    Für Ihre Mühe danke ich Ihnen im Voraus.

    Mit freundlichen Grüßen
    U. Stein

  • 02
    RE: freiw. Praktikum ohne Entgelt
    Guten Tag,
     
    für die versicherungsrechtliche Beurteilung von Praktikanten ist entscheidend, ob es sich um ein freiwilliges oder um ein verpflichtendes Praktikum handelt und wann es stattfindet.
     
    zu 1.)
    Besteht für den Praktikanten im Rahmen seiner Ausbildung keine Verpflichtung zum Nachweis des Praktikums, macht er es also freiwillig, handelt es sich um ein nicht vorgeschriebenes Praktikum. In der Sozialversicherung werden Praktikanten, die ein nicht vorgeschriebenes Praktikum ausüben, wie „normale“ Beschäftige behandelt.
     
    zu 2.)
    Ein vorgeschriebenes Nachpraktikum wird außerhalb der Studienzeit absolviert. Der Praktikant ist in dieser Zeit also nicht immatrikuliert. Ein in der maßgebenden Studien-/Prüfungsordnung vorgeschriebenes Nachpraktikum unterliegt grds. der Sozialversicherungspflicht. Die versicherungsrechtliche Beurteilung hängt davon ab, ob während des Praktikums Arbeitsentgelt gewährt wird oder nicht.

    Wird kein Entgelt gewährt, besteht grundsätzlich Versicherungspflicht in der Kranken- und Pflegeversicherung als Praktikant, wenn nicht eine anderweitige Vorrangversicherung besteht (zum Beispiel eine Familienversicherung). Die Versicherung hat der Praktikant selbst abzuschließen und die Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung allein zu tragen. In der Renten- und Arbeitslosenversicherung hingegen entsteht Versicherungspflicht. Bei einem vorgeschriebenen Nachpraktikum ohne Entgeltzahlung hat der Arbeitgeber den Praktikanten also zur Renten- und Arbeitslosenversicherung anzumelden (Beitragsgruppe „0110“, Personengruppenschlüssel „105“) und die Beiträge für diese Versicherungszweige zu entrichten. Diese werden aus einem fiktiven Entgelt berechnet. Monatliche Bemessungsgrundlage ist dann 1 % der monatlichen Bezugsgröße (2021: 32,90 Euro in den alten Bundesländern und 31,15 Euro in den neuen Bundesländern).
     
    zu 3.)
    Freiwillige Praktika sind sozialversicherungspflichtig (BGRU „1111“, PGRU „101“) , wenn die Praktikantenvergütung die Geringfügigkeitsgrenze von 450 Euro überschreitet.
     
    zu 4.)
    Bei einem vorgeschriebenen Nachpraktikum mit Entgeltzahlung entsteht grundsätzlich Versicherungspflicht in der Kranken-, Pflege-, Renten- und Arbeitslosenversicherung. Hier lauten die Beitragsgruppen „1111“ und die Personengruppe „105“ oder „121“ (wenn die Geringverdienergrenze nicht überschritten wird). Die Regelungen zu geringfügigen Beschäftigungen gelten hier nicht.
     
    Mit freundlichen Grüßen
     
    Ihr Expertenteam
Kontakt zur AOK AOK/Region wählen
Grafik Ansprechpartner
Ihr Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.
Grafik e-mail
Melden Sie uns Ihr Anliegen, wir antworten umgehend oder rufen Sie zurück.