Expertenforum - Flexirentner

© ZORAN ORCIK / Adobe Stock
Expertenforum

Experten antworten auf Ihre Fragen zur Sozialversicherung

Fragen Sie Experten zu allen Aspekten der Sozialversicherung – im Expertenforum der AOK. An Werktagen bekommen Sie innerhalb von 24 Stunden eine Antwort.

Darüber hinaus können Sie sich im Expertenforum mit anderen Nutzern zu persönlichen Erfahrungen im Umgang mit der Sozialversicherung austauschen.

Fragen zum Jahreswechsel

Zum Jahresbeginn 2021 und auch schon im Herbst 2020 stehen wieder zahlreiche Neuerungen in der Sozialversicherung auf dem Programm. Darüber informieren wir bereits ab September in einem Themenspezial. Für Fragen zu den einzelnen Themen haben wir ein spezielles Expertenforum Jahreswechsel eingerichtet.

  • 01
    Flexirentner
    Sehr geehrte Damen und Herren,
    wir haben einen Arbeitnehmer, geboren am 25.08.1955, Beginn Regelaltersrente 01.06.2021. Er erfüllt die Versicherungszeiten für besonders langjährig Versicherte möchte die Altersvollrente vor Vollendung der Regelaltersgrenze ab 01.08.2020 in Anspruch nehmen. Er wird ab 01.08.2020 bis 31.12.2020 mehr als geringfügig weiterbeschäftigt. Er ist freiwillig krankenversichert, Firmenzahler BGR bisher 9111.

    Wie ist die Beschäftigung versicherungs- und meldetechnisch zu behandeln.
    DEÜV Meldung Meldegrund 57 in 08/2020? (bisher noch keine Anforderung von Mitarbeiter oder Rentenversicherung)
    Personenschlüssel: 120?
    Beitragsgruppe: 3111 oder 9111?
    Meldegründe: Abmeldung 30 oder 32 oder 33
    Anmeldung 10 oder 12 oder 13
    Vielen Dank
    Mit freundlichem Gruß
  • 02
    RE: Flexirentner
    Guten Tag,
     
    nach dem Gesetz zur Flexibilisierung des Übergangs vom Erwerbsleben in den Ruhestand und zur Stärkung von Prävention und Rehabilitation im Erwerbsleben (Flexirentengesetz) führt der Bezug einer Altersvollrente seit dem 01.01.2017 erst ab dem Folgemonat des Erreichens der Regelaltersgrenze zum Eintritt der Rentenversicherungsfreiheit.

    Da in dem von Ihnen geschilderten Sachverhalt die Regelaltersgrenze für den Bezug einer Altersvollrente noch nicht erreicht ist und davon ausgehend, dass allein das Entgelt aus der Beschäftigung die maßgebende Jahresarbeitsentgeltgrenze nicht überschreitet, findet ab 01.08.2020 der Beitragsgruppenschlüssel „3111“ und der Personengruppenschlüssel „120“ Anwendung. Eine Meldung mit Grund 57 wird nur nach Anforderung des Rentenantragstellers durch den Rentenversicherungsträger elektronisch bei Ihnen angefordert. Sie tätigen in einem solchen Fall eine Abmeldung mit Grund 33 zum 31.07.2020 und eine Neuanmeldung mit Grund 13 zum 01.08.2020. Liegt das Entgelt aber weiterhin über der maßgebenden Jahresarbeitsentgeltgrenze und sollen die Beiträge weiter im Firmenzahlerverfahren abgeführt werden, lautet der Beitragsgruppenschlüssel „9111“ und der Personengruppenschlüssel „120“. Die Krankenversicherungsbeiträge sind in einem solchem Fall nach dem ermäßigten Beitragssatz zu berechnen.
     
    Wir empfehlen Ihnen und Ihrem Mitarbeiter Kontakt zu der zuständigen Krankenkasse aufzunehmen, damit der Status als freiwilliges Mitglied und die Beitragszahlung im Firmenkundenverfahren rechtsverbindlich geprüft werden können. Hierzu können wir leider im Rahmen dieses Forums ohne Angaben des Verdienstes und ohne den Versicherungsverlauf zu kennen, keine Aussage treffen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Ihr Expertenteam
     
Kontakt zur AOK AOK/Region wählen
Grafik Ansprechpartner
Ihr Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.
Grafik e-mail
Melden Sie uns Ihr Anliegen, wir antworten umgehend oder rufen Sie zurück.