Expertenforum - Erforderlicher Nachweis vorgeschriebenes Pflichtpraktikum

© ZORAN ORCIK / Adobe Stock
Expertenforum

Experten antworten auf Ihre Fragen zur Sozialversicherung

Fragen Sie Experten zu allen Aspekten der Sozialversicherung – im Expertenforum der AOK. An Werktagen bekommen Sie innerhalb von 24 Stunden eine Antwort.

Darüber hinaus können Sie sich im Expertenforum mit anderen Nutzern zu persönlichen Erfahrungen im Umgang mit der Sozialversicherung austauschen.

Profitieren Sie rund um den Jahreswechsel von einem besonderen Angebot. Stellen Sie auch Fragen zum Steuer- und Arbeitsrecht, die Bezug zum Sozialversicherungsrecht haben. Ihre Frage wird dann direkt von unseren externen Steuer- und Arbeitsrechtsexperten beantwortet.

  • 01
    Erforderlicher Nachweis vorgeschriebenes Pflichtpraktikum

    Sehr geehrtes Expertenteam,


    aufgrund einer vor vielen Jahren stattgefundenen Betriebsprüfung durch die DRV Bund verlangt ein Mandant regelmäßig von der Hochschule eine Bescheinigung, dass das (Zwischen)Praktikum verpflichtend ist sowie - den konkreten Zeitraume des Praktikums (es könnte ja theoretisch sein, dass der Praktikant so ein Pflichtpraktikum bereits absolviert hat und das vorgeschriebene Zwischenpraktikum ist ja sv-frei).


    Seit ein paar Monaten „weigern“ sich Uni / FH vermehrt, eine entsprechende Bescheinigung – mit Firmennamen und Zeitraum – für den Praktikanten auszustellen. Stattdessen wird eine „Pauschalbescheinigung“ ausgestellt, in der lediglich bestätigt wird, dass für den jeweiligen Studiengang ein entsprechendes Pflichtpraktkum von x Wochen zwingend erforderlich ist.


    Müssen wir in den Fällen den vorgeschriebenen - an sich sv-freien - Zwischenpraktikanten nunmehr "normal" beitragspflichtig abrechnen? Vilee Hochschulen weigern sich jedenfalls, weitergehende Bescheinigungen, welchen den Zeitraum konkret benennen, auszustellen.


    Wenn diese Pauschalbescheinigung nicht ausreicht, wo steht die Erforderlichkeit des zu benenndenden Zeitraumes, damit eine Rechtsgrundlage an die Hochschulen übermittelt werden kann?


    Vielen Dank im Voraus.


    MfG

    Pa





    Dürfen wir als AG solch eine Pauschalbescheinigung akzeptieren, indem zwar die Verpflichtung zum Praktikum bestätigt wird, jedoch nicht der Zeitraum? Ich habe schon in verschiedenen Arbeitskreisen gehört, dass es dann im Rahmen von Betriebsprüfungen zu Beanstandungen kommen kann.


    Herzlichen Dank im Voraus.


    Freundliche Grüße

     

  • 02
    RE: Erforderlicher Nachweis vorgeschriebenes Pflichtpraktikum

    Guten Tag,
     
    das überarbeitete gemeinsame Rundschreiben zur versicherungsrechtlichen Beurteilung von beschäftigten Studenten und Praktikanten wurde unter dem Datum vom 23.11.2016 bekanntgegeben; es löst die bisherige Fassung vom 27.07.2004 ab. Die Ausführungen sind bei der versicherungsrechtlichen Beurteilung von beschäftigten Studenten und Praktikanten ab 01.01.2017 zu berücksichtigen; dies gilt auch dann, wenn die Beschäftigung vor dem 01.01.2017 aufgenommen wurde.
     
    Vorgeschriebene Praktika liegen nur dann vor, wenn sie in einer Ausbildungs-, Studien- oder Prüfungsordnung normiert sind. Bei einem vorgeschriebenen Praktikum ist in einer Studien- oder Prüfungsordnung festgelegt, ob ein Praktikum abzuleisten ist. Außerdem ist dort geregelt, in welcher Form und in welchem Umfang das Praktikum absolviert werden muss. Von einem vorgeschriebenen Praktikum ist nicht nur für die in einer Studien- oder Prüfungsordnung vorgeschriebene Mindestdauer des Praktikums auszugehen, sondern darüber hinaus auch für den die Mindestdauer überschreitenden Zeitraum, wenn (weiterhin) ein Zusammenhang zwischen dem Praktikum und dem Studium besteht. Die Verpflichtung zur Ableistung des Praktikums muss der Student nachweisen.
     
    Ein vorgeschriebenes Vor- beziehungsweise Nachpraktikum wird außerhalb der Studienzeit absolviert. Der Praktikant ist in dieser Zeit also nicht immatrikuliert. Bekommt der Praktikant in dieser Zeit ein Arbeitsentgelt, wird er grundsätzlich versicherungspflichtig in der Kranken-, Pflege-, Renten- und Arbeitslosenversicherung.  Bei einem vorgeschriebenen Zwischenpraktikum ist der Praktikant als Student an einer Universität, Hochschule, Fachhochschule oder Fachschule immatrikuliert. Es besteht Kranken-, Pflege-, Renten- und Arbeitslosenversicherungsfreiheit. Entsprechendes gilt, wenn das vorgeschriebene Zwischenpraktikum während eines Urlaubssemesters abgeleistet wird.
     
    Uns liegen keine Informationen vor, die besagen, dass eine entsprechende Bescheinigung – mit Firmennamen und Zeitraum – für den Praktikanten von der Universität oder der Fachhochschule ausgestellt werden muss. Da wir den von Ihnen angesprochenen Betriebsprüfbericht der DRV nicht kennen, empfehlen wir Ihnen Kontakt mit der zuständigen Einzugsstelle aufzunehmen.
     
    Mit freundlichen Grüßen
     
    Ihr Expertenteam

Kontakt zur AOK AOK/Region wählen
Grafik Ansprechpartner
Ihr Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.
Grafik e-mail
Melden Sie uns Ihr Anliegen, wir antworten umgehend oder rufen Sie zurück.