Expertenforum - Eignungsübung

© ZORAN ORCIK / Adobe Stock
Expertenforum

Experten antworten auf Ihre Fragen zur Sozialversicherung

Fragen Sie Experten zu allen Aspekten der Sozialversicherung – im Expertenforum der AOK. An Werktagen bekommen Sie innerhalb von 24 Stunden eine Antwort.

Darüber hinaus können Sie sich im Expertenforum mit anderen Nutzern zu persönlichen Erfahrungen im Umgang mit der Sozialversicherung austauschen.

  • 01
    Eignungsübung
    Wir haben einen Mitarbeiter der an einer Eignungsübung der Bundeswehr teilnimmt. Das Arbeitsverhältnis ruht. Bei der Bundeswehr erhält er einen monatlichen Sold. Übt der Mitarbeiter dann eine Mehrfachbeschäftigung laut der Sozialversicherung aus. Er erhält während diesem Zeitraum keine Vergütung.
  • 02
    RE: Eignungsübung
    Hallo Personal,
     
    das Beschäftigungsverhältnis des Mitarbeiters ruht während der Eignungsübung.
    Seine Mitgliedschaft bleibt in der Kranken- und Pflegeversicherung während der Zeit einer Eignungsübung erhalten.
    Der Arbeitgeber hat bei einer Unterbrechung der Beschäftigung wegen einer Eignungsübung von mehr als einem Kalendermonat für den Beschäftigten eine Unterbrechungsmeldung mit dem Abgabegrund “53” an die zuständige Krankenkasse zu übermitteln.
    Außerdem hat er der Krankenkasse für einen pflichtversicherten Arbeitnehmer den Beginn und das Ende einer Eignungsübung mitzuteilen (§ 8 Abs.2 EÜG- Eignungsübungsgesetz).
     
    Da es sich bei der Eignungsübung nicht um eine „Beschäftigung“ im Sinne der Sozialversicherung handelt, liegt auch keine „Mehrfachbeschäftigung“ vor.
     
    Mit freundlichen Grüßen
     
    Ihr Expertenteam
Kontakt zur AOK AOK/Region wählen
Grafik Ansprechpartner
Ihr Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.
Grafik e-mail
Melden Sie uns Ihr Anliegen, wir antworten umgehend oder rufen Sie zurück.