Expertenforum - Duales Studium

© ZORAN ORCIK / Adobe Stock
Expertenforum

Experten antworten auf Ihre Fragen zur Sozialversicherung

Fragen Sie Experten zu allen Aspekten der Sozialversicherung – im Expertenforum der AOK. An Werktagen bekommen Sie innerhalb von 24 Stunden eine Antwort.

Darüber hinaus können Sie sich im Expertenforum mit anderen Nutzern zu persönlichen Erfahrungen im Umgang mit der Sozialversicherung austauschen.

Profitieren Sie rund um den Jahreswechsel von einem besonderen Angebot. Stellen Sie auch Fragen zum Steuer- und Arbeitsrecht, die Bezug zum Sozialversicherungsrecht haben. Ihre Frage wird dann direkt von unseren externen Steuer- und Arbeitsrechtsexperten beantwortet.

  • 01
    Duales Studium

    Liebes Expertenteam,

    ein MA studiert im Dualen Studium an einer FH. Der Student möchte seine Praxisphasen bei uns machen, jedoch ohne Ausbildungsvertrag. Die Arbeitszeiten in der Praxisphase (3 Monate) sind 40 Stunden und in der Theoriephase (3 Monate) 20 Stunden pro Woche. Werden diese Zeiten offiziell als Vorlesungszeiten und vorlesungsfreie Zeiten anerkannt und ist somit ein klassischer Werkstudentenvertrag mit Beitragsschlüssel 0100 und Beitragsgruppe 106 möglich? Oder ist dieser Student wie ein klassischer Dualer Student zu schlüsseln (1111 / 105) oder wie ein freiwilliger Praktikant (1111 / 101)?

    Vielen Dank.

     

  • 02
    RE: Duales Studium

    Hallo FP20Gehalt,
     
    aufgrund Ihrer Schilderung gehen wir davon aus, dass es sich hier um ein „berufsbegleitendes duales Studium“ handeln könnte.
     
    Teilnehmer an berufsbegleitenden dualen Studiengängen sind in sozialversicherungsrechtlicher Hinsicht den als gegen Arbeitsentgelt beschäftigten Arbeitnehmern (grds. Beitragsgruppenschlüssel „1111“ / Personengruppenschlüssel „101“) gleichzusetzen. Als solche unterliegen sie damit für die gesamte Dauer des dualen Studiums der Kranken-, Pflege-, Renten- und Arbeitslosenversicherungspflicht.
     
    Die Werkstudentenregelung kann in einem solchem Fall nicht angewandt werden. Dies gilt auch dann, wenn der Mitarbeiter neben dem dualen Studium im Rahmen eines Vollzeitstudiums immatrikuliert ist.
     
    Mit freundlichen Grüßen
     
    Ihr Expertenteam

  • 03
    RE: Duales Studium

    Vielen Dank für die schnelle Antwort.

    Bleibt die komplette SV-Pflicht für die ganze Dauer der Beschäftigung auch bestehen, wenn der MA in seiner Theoriephase nur 7 Stunden/Woche arbeitet und somit unter die Geringfügigkeitsgrenze fällt? Oder ist für die Zeit der Theoriephase dann ein Minjob-Vertrag zu erstellen und als Minijobber zu schlüsseln (Wechsel Praxisphase: volle SV-Pflicht / Theoriephase: Minijob)?

    Vielen Dank vorab.


     

  • 04
    RE: Duales Studium

    Hallo FP20Gehalt,
     
    bei berufsintegrierten und berufsbegleitenden dualen Studiengängen wird die bisherige Tätigkeit im Betrieb den Erfordernissen des Studiums angepasst. Ein inhaltlicher Bezug zwischen der beruflichen Tätigkeit und dem Studium ist regelmäßig gegeben. Berufsintegrierte duale Studiengänge können in enger zeitlicher Verzahnung mit der weiterhin ausgeübten Berufstätigkeit stehen (regelmäßiger Wechsel von Studium und Beschäftigung). Berufsbegleitende duale Studiengänge werden neben der bisherigen Berufstätigkeit absolviert.
     
    Ein zur Versicherungspflicht führendes entgeltliches Beschäftigungsverhältnis besteht fort, wenn der Arbeitnehmer eine beruflich weiterführende (berufsintegrierte bzw. berufsbegleitende), mit der Beschäftigung in einem prägenden oder engen inneren Zusammenhang stehende Ausbildung oder ein solches Studium absolviert.
     
    Unter diesen Voraussetzungen, die in einer Gesamtschau zu bewerten sind, sind Teilnehmer an berufsintegrierten und berufsbegleitenden dualen Studiengängen als gegen Arbeitsentgelt Beschäftigte anzusehen und unterliegen als solche der Versicherungspflicht in den einzelnen Zweigen der Sozialversicherung.
    Dies gilt nicht nur während der vorlesungsfreien Zeit, in der gegebenenfalls die Beschäftigung tatsächlich ausgeübt wird, sondern während der gesamten Dauer des Studiums.
    Eine sozialversicherungsrechtliche Beurteilung als geringfügig entlohnte Beschäftigung ist in einem solchen Fall ausgeschlossen.
     
    Mit freundlichen Grüßen
     
    Ihr Expertenteam
     

Grafik Ansprechpartner
Ihr Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.
Grafik e-mail
Melden Sie uns Ihr Anliegen, wir antworten umgehend oder rufen Sie zurück.