Expertenforum - Dozententätigkeit

© ZORAN ORCIK / Adobe Stock
Expertenforum

Experten antworten auf Ihre Fragen zur Sozialversicherung

Fragen Sie Experten zu allen Aspekten der Sozialversicherung – im Expertenforum der AOK. An Werktagen bekommen Sie innerhalb von 24 Stunden eine Antwort.

Darüber hinaus können Sie sich im Expertenforum mit anderen Nutzern zu persönlichen Erfahrungen im Umgang mit der Sozialversicherung austauschen.

Fragen zum Jahreswechsel

Zum Jahresbeginn 2021 und auch schon im Herbst 2020 stehen wieder zahlreiche Neuerungen in der Sozialversicherung auf dem Programm. Darüber informieren wir bereits ab September in einem Themenspezial. Für Fragen zu den einzelnen Themen haben wir ein spezielles Expertenforum Jahreswechsel eingerichtet.

  • 01
    Dozententätigkeit
    Sehr geehrtes Expertenteam,

    ich hätte gerne auf meine alte Anfrage zurückgegriffen - leider ist diese wohl schon zu alt....
    Ich hatte Sie am 04.03.20 folgendes gefragt:
    Wir haben zwei MA - eine in Teilzeit, eine im Übergangsbereich. Von beiden liegt uns die Bescheinigung der jeweiligen Krankenkasse vor, dass beide überwiegend selbstständig sind und daher von uns mit 0-1-1-0 geschlüsselt wurden. Beide Damen arbeiten zusätzlich zu ihrer Beschäftigung bei uns auch noch als selbstständige Dozentinnen. Es besteht hier eine klare Trennung zwischen beiden Tätigkeiten und wir zahlen neben dem Gehalt auch noch das Honorar. Für diese Tätigkeit werden Rechnungen gestellt und von uns die Honorare gezahlt. Uns ist klar, dass wir keine KV und PV zahlen müssen. Aber müssen wir von dem Honorar RV und AV beim "originären" Fall berechnen und überweisen? Oder müssen die beiden MA auch diese Zahlung selber übernehmen?
    Sie hatten damals geantwortet, dass von der Honorarzahlung von uns keine Beiträge für die RV und AV abgeführt werden müssen.
    Leider gibt es jetzt nach Monaten doch wieder Zweifel, ob wir nicht doch diese Beiträge - analog der Beschäftigung bei uns - berechnen und abführen müssen.

    Es tut mir leid, dass ich Sie nochmals damit belästigen muss, aber lieber fragen wir nochmals, bevor wir falsch arbeiten......

    Vielen Dank und viele Grüße
    Ch. Kolter-Bekker
  • 02
    RE: Dozententätigkeit
    Sehr geehrte Frau Kolter-Bekker,
     
    wir unterstellen, wie schon in unserer ersten Antwort, dass die Dozententätigkeit zusätzlich neben der Beschäftigung durchgeführt wird und hier eine klare Trennung besteht und Sie daher die Honorare neben einem festen Gehalt für die Beschäftigungen auszahlen.
     
    Empfänger von Honoraren, wie z. B. Dozenten, sind als freie Mitarbeiter tätig oder üben ihren Beruf als Selbstständige aus. Nach Ihrer Sachverhaltsschilderung wurde bereits eine hauptberuflich selbstständige Tätigkeit durch die zuständige Krankenkasse festgestellt. Der Empfänger von Honoraren steht in keiner abhängigen Beschäftigung im Sinne von § 7 SGB IV. Bei den Einkünften aus der Honorartätigkeit handelt es sich daher regelmäßig nicht um Arbeitsentgelt im sozialversicherungsrechtlichen Sinne. Beiträge zur Renten- und Arbeitslosenversicherung sind in diesem Fall von den Honorarzahlungen nicht abzuführen.
     
    Im Zweifelsfall empfehlen wir Ihnen unter Vorlage aller relevanten Unterlagen (Verträge) die zuständigen Krankenkassen der Mitarbeiterinnen zu kontaktieren.
     
    Mit freundlichen Grüßen
     
    Ihr Expertenteam
Kontakt zur AOK AOK/Region wählen
Grafik Ansprechpartner
Ihr Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.
Grafik e-mail
Melden Sie uns Ihr Anliegen, wir antworten umgehend oder rufen Sie zurück.