Expertenforum - Corona Beihilfe nachträglich für ausgeschiedene Arbeitnehmer

© ZORAN ORCIK / Adobe Stock
Expertenforum

Experten antworten auf Ihre Fragen zur Sozialversicherung

Fragen Sie Experten zu allen Aspekten der Sozialversicherung – im Expertenforum der AOK. An Werktagen bekommen Sie innerhalb von 24 Stunden eine Antwort.

Darüber hinaus können Sie sich im Expertenforum mit anderen Nutzern zu persönlichen Erfahrungen im Umgang mit der Sozialversicherung austauschen.

Fragen zum Jahreswechsel

Zum Jahresbeginn 2021 und auch schon im Herbst 2020 stehen wieder zahlreiche Neuerungen in der Sozialversicherung auf dem Programm. Darüber informieren wir bereits ab September in einem Themenspezial. Für Fragen zu den einzelnen Themen haben wir ein spezielles Expertenforum Jahreswechsel eingerichtet.

  • 01
    Corona Beihilfe nachträglich für ausgeschiedene Arbeitnehmer
    Guten Tag,
    wir sollen jetzt mit der Oktober-Abrechnung, für einen bereits im Juni ausgeschiedenen Minijobbler, noch die Corona-Beihilfe abrechnen.
    Kann die Beihilfe nachträglich noch für Juni ausbezahlt werden?
    Kann man die Beihilfe auch nur einzelnen Arbeitnehmern ausbezahlen?
    Danke
    R.Lemke
  • 02
    RE: Corona Beihilfe nachträglich für ausgeschiedene Arbeitnehmer
    Guten Tag,
     
    die Frage, ob Sie die Corona-Beihilfe nur an einzelne Mitarbeiter auszahlen können, können wir im Rahmen dieses Forums nicht beantworten, da diese keinen sozialversicherungsrechtlichen Hintergrund hat.
     
    Wer seinen Mitarbeitern einen Bonus zahlen will für die während der Corona-Pandemie geleistete Arbeit, kann von der Neuregelung des Bundesfinanzministers profitieren. Er will zusätzliche Boni, egal ob als Geld oder Sachleistung, bis zu einer Höhe von 1.500 Euro steuer- und sozialabgabefrei lassen. Voraussetzung für die Steuer- und Sozialversicherungsfreiheit ist, dass dieser im Zeitraum 01.03.2020 bis 31.12.2020 „zusätzlich“ zum vereinbarten Gehalt ausgezahlt wird und einen direkten Zusammenhang mit der Corona-Pandemie darstellt. Auch Mitarbeiter in Kurzarbeit oder Minijobber können Zuschüsse/Boni erhalten. Die Corona-bedingte Betroffenheit des Arbeitnehmers muss in der Zeit begründet sein, in der das Beschäftigungsverhältnis bestand.
     
    Wir empfehlen Ihnen, die steuer- und sozialversicherungsfreien Boni-Zahlungen im Lohnkonto aufzuzeichnen, damit bei einer Außenprüfung die rechtliche Grundlage für die Zahlung belegt werden kann.
     
    Mit freundlichen Grüßen
     
    Ihr Expertenteam
Kontakt zur AOK AOK/Region wählen
Grafik Ansprechpartner
Ihr Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.
Grafik e-mail
Melden Sie uns Ihr Anliegen, wir antworten umgehend oder rufen Sie zurück.