Expertenforum - Bundesbeihilfe/Private Krankenversicherung

© ZORAN ORCIK / Adobe Stock
Expertenforum

Experten antworten auf Ihre Fragen zur Sozialversicherung

Fragen Sie Experten zu allen Aspekten der Sozialversicherung – im Expertenforum der AOK. An Werktagen bekommen Sie innerhalb von 24 Stunden eine Antwort.

Darüber hinaus können Sie sich im Expertenforum mit anderen Nutzern zu persönlichen Erfahrungen im Umgang mit der Sozialversicherung austauschen.

Profitieren Sie rund um den Jahreswechsel von einem besonderen Angebot. Stellen Sie auch Fragen zum Steuer- und Arbeitsrecht, die Bezug zum Sozialversicherungsrecht haben. Ihre Frage wird dann direkt von unseren externen Steuer- und Arbeitsrechtsexperten beantwortet.

  • 01
    Bundesbeihilfe/Private Krankenversicherung

    Sehr geehrte Damen und Herren,


    wir haben eine Neueinstellung. Der Mitarbeiter ist 18 Jahre alt und nach seiner Aussage bei seinem Vater privat versichert sowie zu 80% bei der BVA nach dem Bundesbeihilfeverordnung versichert. Der monatliche Bruttoverdienst liegt bei ca 900,00 €. Meine Frage: Kann der Mitarbeiter privat versichert sein und bei welcher Einzugsstelle müsste er dann angemeldet werden?


    Ich bedanke mich für Ihre Beratung im Voraus.


    Mit freundlichen Grüßen

  • 02
    RE: Bundesbeihilfe/Private Krankenversicherung

    Guten Tag,
     
    gegen Arbeitsentgelt beschäftigte Arbeitnehmer unterliegen nach § 5 Abs. 1 Nr. 1 SGB V grundsätzlich der Krankenversicherungspflicht. Die Versicherungspflicht tritt kraft Gesetzes bei Vorliegen dieser Voraussetzungen ein.  
     
    In dem von Ihnen geschilderten Fall liegen die Voraussetzungen für eine Krankenversicherungspflicht vor.
     
    Ein Entlass aus dieser Versicherungspflicht ist nur im Rahmen der Versicherungsfreiheit (§ 6 SGB V) oder der Befreiungstatbestände (§ 8 SGB V) möglich. Diese gesetzlichen Normen sehen jedoch für den alleinigen Tatbestand des Vorliegens einer privaten Krankenversicherung über einen Elternteil keine Regelungen vor.
     
    Wir können weder ein Arbeitsentgelt oberhalb der Jahresarbeitsentgeltgrenze noch Gründe für eine Befreiung von der Krankenversicherungspflicht erkennen, so dass von ihrem Arbeitnehmer eine Krankenkasse zu wählen ist, bei der dann als Einzugsstelle die Anmeldung zu tätigen ist.
     
    Mit freundlichen Grüßen
     
    Ihr Expertenteam
     

Kontakt zur AOK AOK/Region wählen
Grafik Ansprechpartner
Ihr Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.
Grafik e-mail
Melden Sie uns Ihr Anliegen, wir antworten umgehend oder rufen Sie zurück.