Expertenforum - Betriebliche Einzelumschulung mit ALG Zahlung und Vergütung des AG

© ZORAN ORCIK / Adobe Stock
Expertenforum

Experten antworten auf Ihre Fragen zur Sozialversicherung

Fragen Sie Experten zu allen Aspekten der Sozialversicherung – im Expertenforum der AOK. An Werktagen bekommen Sie innerhalb von 24 Stunden eine Antwort.

Darüber hinaus können Sie sich im Expertenforum mit anderen Nutzern zu persönlichen Erfahrungen im Umgang mit der Sozialversicherung austauschen.

Profitieren Sie rund um den Jahreswechsel von einem besonderen Angebot. Stellen Sie auch Fragen zum Steuer- und Arbeitsrecht, die Bezug zum Sozialversicherungsrecht haben. Ihre Frage wird dann direkt von unseren externen Steuer- und Arbeitsrechtsexperten beantwortet.

  • 01
    Betriebliche Einzelumschulung mit ALG Zahlung und Vergütung des AG

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    wir haben eine Auszubildende, die im Rahmen einer Umschulungsmaßnahme von der Agentur für Arbeit weiterhin ALG bekommt. Nach Mitteilung der Agentur für Arbeit werden von dort weiterhin SV Beiträge in alle 4 Zweige der SV abgeführt.

    Wir zahlen ihr zusätzlich mtl. 200 - 300 € (je nach Ausbildungsjahr) als Ausbildungsvergütung. Wie ist hier die SV zu beurteilen?

    Vielen Dank für Ihre Auskunft.

    Mit freundlichen Grüßen

    Michael Mai

  • 02
    RE: Betriebliche Einzelumschulung mit ALG Zahlung und Vergütung des AG

    Guten Tag,
     
    Umschüler sind in der Kranken- und Pflegeversicherung versicherungspflichtig, wenn sie Arbeitsentgelt erhalten. Davon ausgehend, dass es sich in Ihrem Sachverhalt um eine berufsfördernde Maßnahme handelt, die von der Bundesagentur für Arbeit (BA) gefördert wird, ist der „Umschüler“ aufgrund des Leistungsbezuges durch die BA bereits krankenversichert.

    Wenn es sich um eine Umschulung handelt, die u.a. durch die Bundesagentur für Arbeit finanziert wird, ist der Träger der Maßnahme grundsätzlich zur Meldung verpflichtet. Sofern Beschäftigungen im Rahmen dieser Umschulung durchgeführt werden, informiert der Träger die Unternehmen über die Meldepflicht, damit keine doppelten Meldungen erstellt werden. In diesem Fall empfehlen wir Ihnen Kontakt mit dem zuständigen Reha-Träger aufzunehmen.
     
    Da Umschulungsmaßnahmen sehr vielseitig und individuell auf die betroffene Person zugeschnitten sind, empfehlen wir eine Anfrage bei der zuständigen Krankenkasse (unter Vorlagen der entsprechenden Umschulungsvereinbarung) zur Beurteilung des konkreten Einzelfalles.
     
    Weitergehende Informationen können Sie auch der gemeinsamen Verlautbarung zur versicherungsrechtlichen Beurteilung von beruflichen Bildungsmaßnahmen sowie von Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben vom 08.11.2017 entnehmen:
    Versicherungsrechtliche Beurteilung von beruflichen Bildungsmaßnahmen sowie von Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben (aok.de)
     
    Mit freundlichen Grüßen
     
    Ihr Expertenteam

Grafik Ansprechpartner
Ihr Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.
Grafik e-mail
Melden Sie uns Ihr Anliegen, wir antworten umgehend oder rufen Sie zurück.