Expertenforum - Beschäftigung eines Schülers auf Basis der Kurzfristigkeit/PG 110

© ZORAN ORCIK / Adobe Stock
Expertenforum

Experten antworten auf Ihre Fragen zur Sozialversicherung

Fragen Sie Experten zu allen Aspekten der Sozialversicherung – im Expertenforum der AOK. An Werktagen bekommen Sie innerhalb von 24 Stunden eine Antwort.

Darüber hinaus können Sie sich im Expertenforum mit anderen Nutzern zu persönlichen Erfahrungen im Umgang mit der Sozialversicherung austauschen.

  • 01
    Beschäftigung eines Schülers auf Basis der Kurzfristigkeit/PG 110
    Sehr geehrte Damen und Herren,

    wir möchten bei uns einen Schüler beschäftigen, der bereits einen Minijob bei einem anderen Arbeitgeber in Höhe von 450,00 € ausübt. Der Schüler wird bis zum Sommer 2022 die Schule besuchen. Wir würden diesen Schüler gern für ca. 3 Tage im Monat auf Basis der Kurzfristigkeit (PG 110) bis zum 31.12.2021 bei uns einsetzen. Bitte teilen Sie uns mit, ob das möglich ist, bzw. gibt es für den Einsatz der kurzfristigen Beschäftigung eine monatliche Verdienstgrenze?
    Für Ihre Mühe vielen Dank im Voraus!

    Herzliche Grüße
    Personalsachbearbeiterin
  • 02
    RE: Beschäftigung eines Schülers auf Basis der Kurzfristigkeit/PG 110
    Guten Tag,
     
    die bei Ihnen beabsichtigte Beschäftigung eines Schülers, die im Voraus auf nicht mehr als drei Monate oder insgesamt 70 Arbeitstage vertraglich begrenzt ist, wird nicht mit einer bei einem anderen Arbeitgeber zeitgleich ausgeübten geringfügig entlohnten Beschäftigung addiert, so dass die kurzfristige Beschäftigung grds. als sozialversicherungsfreie Beschäftigung abgerechnet werden kann.
     
    Eine monatliche Verdienstgrenze bei einer kurzfristigen Beschäftigung gibt es nicht.
     
    Mit freundlichen Grüßen
     
    Ihr Expertenteam
Kontakt zur AOK AOK/Region wählen
Grafik Ansprechpartner
Ihr Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.
Grafik e-mail
Melden Sie uns Ihr Anliegen, wir antworten umgehend oder rufen Sie zurück.