Expertenforum - Bereitstellung der DEÜV-Meldung in Papierform

© ZORAN ORCIK / Adobe Stock
Expertenforum

Experten antworten auf Ihre Fragen zur Sozialversicherung

Fragen Sie Experten zu allen Aspekten der Sozialversicherung – im Expertenforum der AOK. An Werktagen bekommen Sie innerhalb von 24 Stunden eine Antwort.

Darüber hinaus können Sie sich im Expertenforum mit anderen Nutzern zu persönlichen Erfahrungen im Umgang mit der Sozialversicherung austauschen.

Profitieren Sie rund um den Jahreswechsel von einem besonderen Angebot. Stellen Sie auch Fragen zum Steuer- und Arbeitsrecht, die Bezug zum Sozialversicherungsrecht haben. Ihre Frage wird dann direkt von unseren externen Steuer- und Arbeitsrechtsexperten beantwortet.

Zur Übersicht
  • 01
    Bereitstellung der DEÜV-Meldung in Papierform

    Sehr geehrtes Expertenteam,


    auf Grund der Digitalisierung wollen wir unseren Dienstkräften sämtliche DEÜV-Meldungen (ausgenommen die Jahresmeldung) in einem sog. Mitarbeiterportal nur noch in digitaler Form zur Verfügung stellen. Ich habe leider im GKV-Rundschreiben vom 29.06.16 in der Fassung vom 22.09.20 keine entsprechende Aussage gefunden. Das gleiche gilt für die DEÜV-Verordnung.

    Daher meine Frage an Sie.

    Müssen wir die DEÜV-Meldungen unseren Dienstkräften verpflichtend in Papierform zur Verfügung stellen oder geht dies auch in digitaler Form?


    Vielen Dank im Voraus und

    viele Grüße

    Ch. Kolter-Bekker

  • 02
    RE: Bereitstellung der DEÜV-Meldung in Papierform

    Guten Tag,
     
    die Meldungen nach der DEÜV sind den Arbeitnehmern nach § 28a Abs. 5 SGB IV in Textform zur Verfügung zu stellen.
    Die Bescheinigung kann auf den üblichen Lohn- und Gehaltsabrechnungen erteilt werden.
     
    § 25 DEÜV regelt, dass der Arbeitgeber hat dem Beschäftigten mindestens einmal jährlich bis zum 30. 4. eines Jahres
    für alle im Vorjahr durch Datenübertragung erstatteten Meldungen eine maschinell erstellte Bescheinigung zu übergeben hat,
    die inhaltlich getrennt alle gemeldeten Daten ohne die Angaben für die gesetzliche Unfallversicherung wiedergeben muss. 
    Bei Auflösung des Arbeitsverhältnisses ist die Bescheinigung unverzüglich nach Abgabe der letzten Meldung auszustellen.
     
    Diese Regelungen gehen grundsätzlich von einer Papierform aus. Wir halten es jedoch für sachgerecht, wenn hier, wie auch bei
    Gehaltsabrechnungen, die digitale Form gewählt wird und die Arbeitnehmer die Möglichkeit des Ausdruckes haben.
     
    Mit freundlichen Grüßen
     
    Ihr Expertenteam

Zur Übersicht
Kontakt zur AOK
Grafik Ansprechpartner
Ihr Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.
Grafik e-mail
Melden Sie uns Ihr Anliegen, wir antworten umgehend oder rufen Sie zurück.