Expertenforum - Beitragszuschlag für Kinderlose

© ZORAN ORCIK / Adobe Stock
Expertenforum

Experten antworten auf Ihre Fragen zur Sozialversicherung

Fragen Sie Experten zu allen Aspekten der Sozialversicherung – im Expertenforum der AOK. An Werktagen bekommen Sie innerhalb von 24 Stunden eine Antwort.

Darüber hinaus können Sie sich im Expertenforum mit anderen Nutzern zu persönlichen Erfahrungen im Umgang mit der Sozialversicherung austauschen.

Fragen zum Jahreswechsel

Zum Jahresbeginn 2021 und auch schon im Herbst 2020 stehen wieder zahlreiche Neuerungen in der Sozialversicherung auf dem Programm. Darüber informieren wir bereits ab September in einem Themenspezial. Für Fragen zu den einzelnen Themen haben wir ein spezielles Expertenforum Jahreswechsel eingerichtet.

  • 01
    Beitragszuschlag für Kinderlose
    Sehr geehrte Damen und Herren,
    unser Mitarbeiter hat am 20.11.2020 geheiratet, dies hat er uns am 23.11.2020 angezeigt. Am 11.01.2021 wurde uns über die ELStAM-Änderungsliste ein halber Kinderfreibetrag übermittelt. Zu diesem Zeitpunkt waren wir abrechnungstechnisch bereits im Februar 2021. Ab welchem Monat fällt der Beitragszuschlag für Kinderlose Weg?
    Laut GKV Spitzenverband heißt es "Wird der Nachweis später eingereicht, wirkt er ab Beginn des Monats, der dem Monat folgt, in dem der Nachweis erbracht wird"
    -> Fällt der Zuschlag somit ab 01.03.2021 weg? Oder bereits ab Dezember 2020 weil er den Nachweis beim Finanzamt schon im November erbracht hat?
    Besten Dank im Voraus!
  • 02
    RE: Beitragszuschlag für Kinderlose
    Hallo SDW Personal,

    Mitglieder, die ihre Elterneigenschaft nicht nachweisen, gelten bis zum Ablauf des Monats, in dem der Nachweis erbracht wird, beitragsrechtlich als kinderlos. Erfolgt die Vorlage des Nachweises innerhalb von drei Monaten nach der Geburt eines Kindes, gilt der Nachweis mit Beginn des Monats der Geburt als erbracht, ansonsten wirkt - wie Sie bereits festgestellt haben - der Nachweis vom Beginn des Monats an, der dem Monat folgt, in dem der Nachweis erbracht wird.

    Da nach Ihrer Schilderung der Kindernachweis erst im Januar 2021 erbracht wurde, ist dieser somit ab Februar 2021 zu berücksichtigen. Die Tatsache, dass die Elterneigenschaft bereits im November 2020 beim Finanzamt - nicht aber beim Arbeitgeber - erbracht wurde, hat auf die beitragsrechtliche Beurteilung keine Auswirkungen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Ihr Expertenteam
Kontakt zur AOK AOK/Region wählen
Grafik Ansprechpartner
Ihr Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.
Grafik e-mail
Melden Sie uns Ihr Anliegen, wir antworten umgehend oder rufen Sie zurück.