Expertenforum - Beitragsabführung bei Teilbetriebsübergang

© ZORAN ORCIK / Adobe Stock
Expertenforum

Experten antworten auf Ihre Fragen zur Sozialversicherung

Fragen Sie Experten zu allen Aspekten der Sozialversicherung – im Expertenforum der AOK. An Werktagen bekommen Sie innerhalb von 24 Stunden eine Antwort.

Darüber hinaus können Sie sich im Expertenforum mit anderen Nutzern zu persönlichen Erfahrungen im Umgang mit der Sozialversicherung austauschen.

Fragen zum Jahreswechsel

Zum Jahresbeginn 2021 und auch schon im Herbst 2020 stehen wieder zahlreiche Neuerungen in der Sozialversicherung auf dem Programm. Darüber informieren wir bereits ab September in einem Themenspezial. Für Fragen zu den einzelnen Themen haben wir ein spezielles Expertenforum Jahreswechsel eingerichtet.

  • 01
    Beitragsabführung bei Teilbetriebsübergang
    Guten Tag,

    bei uns wechseln per Teilbetriebgsübergang zum 1.10.2020 zahlreiche Mitarbeiter von einer Firma in eine andere Firma; die Firmen sind rechtlich eigenständig und haben jeweils eine eigene Betriebsnummer.

    Müssen wir bereits mit der Beitragsschätzung für Oktober für diese Mitarbeiter in der aufnehmenden Firma die Sozialversicherungsbeiträge schätzen und abführen, oder ist die Ermittlung der Beitrage für den Oktober 2020 auf Grund der tatsächlich gezahlten Löhne und die Abführung der Sozialversicherungsbeiträge mit der Beitragsabrechnung für den November 2020 ausreichend?

    Unsere Abrechnung wird immer im Nachhinein, zu Beginn des auf die Abrechnung folgenden Monats erstellt.

    Vielen Dank vorab
  • 02
    RE: Beitragsabführung bei Teilbetriebsübergang
    Guten Tag,
     
    aufgrund der notwendigen Abmeldungen (30.09.2020) unter der vorherigen Betriebsnummer und Neu-Anmeldungen (01.10.2020) mit der ab Oktober für diese Mitarbeiter geltende Betriebsnummer empfehlen wir Ihnen die Oktoberabrechnung mit den tatsächlichen Begebenheiten zu erstellen, alternativ Schätzungen für den Monat Oktober vorzunehmen.
     
    Es gelten die allgemeinen Grundsätze der Fälligkeit der Beiträge (§23 Abs. 1 Satz 2 SGB V). Danach werden die Beiträge, die aus dem Arbeitsentgelt zu bemessen sind, am drittletzten Bankarbeitstag in voraussichtlicher Höhe der Beitragsschuld fällig. Abweichend kann der Arbeitgeber den Betrag in Höhe der Beiträge des Vormonats zahlen. Mit dem Beitragsnachweis des Folgemonats sind Abweichungen zu korrigieren.
     
    Mit freundlichen Grüßen
     
    Ihr Expertenteam
Kontakt zur AOK AOK/Region wählen
Grafik Ansprechpartner
Ihr Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.
Grafik e-mail
Melden Sie uns Ihr Anliegen, wir antworten umgehend oder rufen Sie zurück.