Expertenforum - Ausstellung Krankmeldung bei Arbeitsunfall

© ZORAN ORCIK / Adobe Stock
Expertenforum

Experten antworten auf Ihre Fragen zur Sozialversicherung

Fragen Sie Experten zu allen Aspekten der Sozialversicherung – im Expertenforum der AOK. An Werktagen bekommen Sie innerhalb von 24 Stunden eine Antwort.

Darüber hinaus können Sie sich im Expertenforum mit anderen Nutzern zu persönlichen Erfahrungen im Umgang mit der Sozialversicherung austauschen.

Profitieren Sie rund um den Jahreswechsel von einem besonderen Angebot. Stellen Sie auch Fragen zum Steuer- und Arbeitsrecht, die Bezug zum Sozialversicherungsrecht haben. Ihre Frage wird dann direkt von unseren externen Steuer- und Arbeitsrechtsexperten beantwortet.

  • 01
    Ausstellung Krankmeldung bei Arbeitsunfall

    Ich hätte eine ganz allgemeine Frage in Bezug auf die Ausstellung einer Krankmeldung bei einem Arbeitsunfall. Bisher wurden diese vom Durchgangsarzt immer an die BG ausgestellt aber nun wurde eine solche auf die zuständige Krankenkasse (hier AOK) ausgestellt. Auf Anfrage wurde uns mitgeteilt, dass dies neuerdings so sei und die Austellung der Krankmeldung nicht mehr auf die zuständige BG erfolgt. Ist das wirklich so ?

  • 02
    RE: Ausstellung Krankmeldung bei Arbeitsunfall

    Hallo Paco,

    die Regelung, das bei einer arbeitsunfähigen Erkrankung eine ärztliche Bescheinigung über das Bestehen der Arbeitsunfähigkeit sowie deren voraussichtliche Dauer (Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung) an die Krankenkasse zu übersenden ist, besteht auch bei einem Arbeitsunfall schon seit vielen Jahren. Allerdings stimmen wir Ihnen zu, dass bisher bei Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen, die aus einem Arbeitsunfall resultierten, oftmals die zuständige Berufsgenossenschaft als zuständiger Kostenträger im oberen Feld der Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung angegeben war.

    Wir gehen davon aus, das im Rahmen des zukünftig anzuwendenden eAU-Verfahrens (elektronische Übermittlung des Arbeitsunfähigkeitsnachweises) eine „rein formale“ Anpassung in der Bescheinigung erfolgte. Die Berufsgenossenschaft, welche über die Fortdauer der Arbeitsunfähigkeit durch den sogenannten Durchgangsarzt-Bericht informiert ist, bleibt nach wie vor der zuständige Kostenträger.

    Mit freundlichen Grüßen

    Ihr Expertenteam
     

Grafik Ansprechpartner
Ihr Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.
Grafik e-mail
Melden Sie uns Ihr Anliegen, wir antworten umgehend oder rufen Sie zurück.