Expertenforum - AOK Gehaltsrechner ab 01.01.2023, Fehler bei Insolvenzgeldumlage

© ZORAN ORCIK / Adobe Stock
Expertenforum

Experten antworten auf Ihre Fragen zur Sozialversicherung

Fragen Sie Experten zu allen Aspekten der Sozialversicherung – im Expertenforum der AOK. An Werktagen bekommen Sie innerhalb von 24 Stunden eine Antwort.

Darüber hinaus können Sie sich im Expertenforum mit anderen Nutzern zu persönlichen Erfahrungen im Umgang mit der Sozialversicherung austauschen.

Profitieren Sie rund um den Jahreswechsel von einem besonderen Angebot. Stellen Sie auch Fragen zum Steuer- und Arbeitsrecht, die Bezug zum Sozialversicherungsrecht haben. Ihre Frage wird dann direkt von unseren externen Steuer- und Arbeitsrechtsexperten beantwortet.

Zur Übersicht
  • 01
    AOK Gehaltsrechner ab 01.01.2023, Fehler bei Insolvenzgeldumlage

    kann es sein, dass der Gehaltsrechner der AOK Bayern falsch ist.

    Bei einem Verdienst von 530,00€ und 0,06% Insolvenzgeldumlage komm ich auf einen Betrag von 0,32 €, der Rechner zeigt mir aber nur 0,22€. Hab ich einen Denkfehler oder ist der Rechner falsch?

    Danke für Rückmeldung

  • 02
    RE: AOK Gehaltsrechner ab 01.01.2023, Fehler bei Insolvenzgeldumlage

    oh sorry, ich hab meinen Fehler gefunden. Es wird ja aus 371,03 € berechnet und nicht aus 530,00€.

    :-)

  • 03
    RE: AOK Gehaltsrechner ab 01.01.2023, Fehler bei Insolvenzgeldumlage

    Guten Tag,
     
    die besonderen beitragsrechtlichen Regelungen zum Übergangsbereich finden Anwendung, wenn das monatliche Arbeitsentgelt aus der Beschäftigung regelmäßig im Übergangsbereich von 520,01 Euro bis 2.000,00 Euro liegt.
     
    Bei Arbeitnehmern, die gegen ein regelmäßiges monatliches Arbeitsentgelt innerhalb des Übergangsbereichs beschäftigt sind, wird in der Kranken-, Pflege-, Renten- und Arbeitslosenversicherung nach § 20 Absatz 2a Satz 1 SGB IV für die Berechnung des Beitrags als beitragspflichtige Einnahme nicht das tatsächlich erzielte Arbeitsentgelt zugrunde gelegt, sondern ein Betrag, der nach folgender aktueller Formel berechnet wird:
     
    Beitragspflichtige Einnahme = F * 520 + ([2000/(2000-520)] - [520/(2000-520)] * F) * (Arbeitsentgelt - 520)
     
    Für die Zeit ab 01.01.2023 beträgt der Faktor F 0,6922.
     
    Daraus ergibt sich für Ihren Fall eine beitragspflichtige Einnahme in Höhe von 371,03 EUR. Legen Sie die 371,03 EUR bei der Berechnung der Insolvenzgeldumlage zugrunde, erhalten Sie einen Beitrag in Höhe von 0,22 EUR als Ergebnis.
     
    Mit freundlichen Grüßen
     
    Ihr Expertenteam
     

Zur Übersicht
Kontakt zur AOK
Grafik Ansprechpartner
Ihr Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.
Grafik e-mail
Melden Sie uns Ihr Anliegen, wir antworten umgehend oder rufen Sie zurück.