Expertenforum - Abfindung für Rentenabschläge

© ZORAN ORCIK / Adobe Stock
Expertenforum

Experten antworten auf Ihre Fragen zur Sozialversicherung

Fragen Sie Experten zu allen Aspekten der Sozialversicherung – im Expertenforum der AOK. An Werktagen bekommen Sie innerhalb von 24 Stunden eine Antwort.

Darüber hinaus können Sie sich im Expertenforum mit anderen Nutzern zu persönlichen Erfahrungen im Umgang mit der Sozialversicherung austauschen.

Profitieren Sie rund um den Jahreswechsel von einem besonderen Angebot. Stellen Sie auch Fragen zum Steuer- und Arbeitsrecht, die Bezug zum Sozialversicherungsrecht haben. Ihre Frage wird dann direkt von unseren externen Steuer- und Arbeitsrechtsexperten beantwortet.

  • 01
    Abfindung für Rentenabschläge

    Guten Tag, Mitarbeiter die eine Altersteilzeit vereinbaren und dafür eine anschließende Rente mit Abschlägen in Kauf nehmen, bekommen gemäß Betriebsvereinbarung eine Abfindung "für den Verlust des Arbeitsplatzes und zur Sicherung des sozialen Besitzstandes". Mitarbeiter die nach Ende der ATZ abschlagsfrei in Rente gehen können, bekommen keine Abfindung. Daher handelt es ich aus unserer Sicht um eine echte Abfindung die SV-frei gezahlt werden kann.

    Ist es für die SV-Freiheit zwingend erforderlich, dass die Abfindung erst im letzten Monat vor Ausscheiden gezahlt wird, oder kann dies auch im letzten Monat des aktiven Beschäftigungsverhältnisses, also im letzten Monat der Arbeitsphase SV-frei erfolgen?

    Vielen Dank.

  • 02
    RE: Abfindung für Rentenabschläge

    Guten Tag,
     
    Abfindungen aus Anlass der Beendigung des Altersteilzeitverhältnisses, wie zum Beispiel zum Ausgleich einer Rentenminderung
    bei vorzeitiger Inanspruchnahme einer Altersrente, sind als Abfindungen für den Verlust des Arbeitsplatzes anzusehen und gehören
    damit ohne Rücksicht auf ihre Höhe nicht zum Arbeitsentgelt im Sinne der Sozialversicherung.
     
    Sie unterliegen daher nicht der Beitragspflicht in der Sozialversicherung.
     
    Unerheblich ist hier der Auszahlungsmonat, da sich hier die Typisierung als beitragsfreie Abfindung durch unterschiedliche Auszahlungsmonate
    nicht verändert.
     
    Die Abfindung kann also auch im letzten Monat des aktiven Beschäftigungsverhältnisses beitragsfrei gezahlt werden.
     
    Mit freundlichen Grüßen
     
    Ihr Expertenteam

  • 03
    RE: Abfindung für Rentenabschläge

    .. und wenn die Politik wieder so eine Überraschung liefert wie seinerzeit bei der Absenkung des Eintrittsalters für die Altersrente für besonders langjährig Versicherte? Da hatten auch zahlreiche Mitarbeiter(innen) einen ATZ-Vertrag auf Endalter 63 mit Abschlägen abgeschlossen und kamen dann, mit etwas Verzögerung, in den Genuss der früheren Rente ohne Abschläge. Eine solche Überraschung ist vielleicht im Moment eher nicht zu erwarten, aber überraschend war die Entscheidung damals schon auch.

Kontakt zur AOK AOK/Region wählen
Grafik Ansprechpartner
Ihr Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.
Grafik e-mail
Melden Sie uns Ihr Anliegen, wir antworten umgehend oder rufen Sie zurück.