Expertenforum - A1-Bescheinigung / Beamte / Rentenversicherungsnummer

© ZORAN ORCIK / Adobe Stock
Expertenforum

Experten antworten auf Ihre Fragen zur Sozialversicherung

Fragen Sie Experten zu allen Aspekten der Sozialversicherung – im Expertenforum der AOK. An Werktagen bekommen Sie innerhalb von 24 Stunden eine Antwort.

Darüber hinaus können Sie sich im Expertenforum mit anderen Nutzern zu persönlichen Erfahrungen im Umgang mit der Sozialversicherung austauschen.

Profitieren Sie rund um den Jahreswechsel von einem besonderen Angebot. Stellen Sie auch Fragen zum Steuer- und Arbeitsrecht, die Bezug zum Sozialversicherungsrecht haben. Ihre Frage wird dann direkt von unseren externen Steuer- und Arbeitsrechtsexperten beantwortet.

  • 01
    A1-Bescheinigung / Beamte / Rentenversicherungsnummer

    Liebes Expertenteam,


    gibt es eine Möglichkeit, eine A1-Bescheinigung für einen Beamten ohne Rentenversicherungsnummer zu beantragen?


    Systemseitig haben wir über unser Meldewesen eine Fehlermeldung erhalten.


    Auch eine Erstellung eines A1 Antrag für Beamte / Beschäftigte im öffentlichen Dienst über das sv.net ist ohne Angabe eine RV-Nummer leider nicht möglich.


    Da für die Beamten im Meldewesen auch bei der Versicherungsnummer-Abfrage keine RV-Nummer zurückgemeldet wird, können wir als Arbeitgeber leider keine RV-Nummer beantragen.


    Hier besteht also m. E. nur die Möglichkeit, die eine RV-Nummer bei dem Beamten zu erfragen, welche er vor der Verbeamtung evtl. aus einer SV-pflichtigen Beschäftigung erhalten hat, (dies ist allerdings bei der Person nicht der Fall!). Lt. meiner Recherche wird erst seit 2005 wird eine RV-Nummer bei der Geburt zugewiesen.


    Die Dienstreisen startete im Juli 22, Einsatzländer sind Österreich, Belgien und Bulgarien.


    Danke für Ihre Unterstützung,

    viele Grüße


    T. Engelhardt

  • 02
    RE: A1-Bescheinigung / Beamte / Rentenversicherungsnummer

    Guten Tag,
     
    der Antrag auf eine A1-Bescheinigung ist grundsätzlich auch ohne RV-Nummer möglich. Alternativ müssen die Angaben für Geburtsdatum, sowie Geburtsort und Geburtsland übermittelt werden.
    Sollte Ihr Abrechnungsprogramm dies nicht leisten können, wenden Sie sich bitte an den Anbieter der Software.
     
    Für privat versicherte Arbeitnehmer ist für die Prüfung, ob während einer Entsendung in einen anderen Mitgliedstaat weiterhin die deutschen Rechtsvorschriften über soziale Sicherheit gelten, der Träger der gesetzlichen Rentenversicherung zuständig.
     
    Da in Ihrem Fall mehrere Mitgliedsstaaten der EU betroffen sind, ist für die Entscheidung über die Weitergeltung der deutschen Rechtsvorschriften die DVKA (Deutsche Verbindungsstelle Krankenversicherung Ausland des GKV Spitzenverbands) zuständig. Sie können den A1-Antrag elektronisch bei der DVKA stellen unter www.dvka.de.
     
    Mit freundlichen Grüßen
     
    Ihr Expertenteam

Grafik Ansprechpartner
Ihr Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.
Grafik e-mail
Melden Sie uns Ihr Anliegen, wir antworten umgehend oder rufen Sie zurück.