Expertenforum - Einmalzahlung Übergangsbereich

© ZORAN ORCIK / Adobe Stock
Expertenforum

Experten antworten auf Ihre Fragen zur Sozialversicherung

Fragen Sie Experten zu allen Aspekten der Sozialversicherung – im Expertenforum der AOK. An Werktagen bekommen Sie innerhalb von 24 Stunden eine Antwort.

Darüber hinaus können Sie sich im Expertenforum mit anderen Nutzern zu persönlichen Erfahrungen im Umgang mit der Sozialversicherung austauschen.

Fragen zum Jahreswechsel

Zum Jahresbeginn 2021 und auch schon im Herbst 2020 stehen wieder zahlreiche Neuerungen in der Sozialversicherung auf dem Programm. Darüber informieren wir bereits ab September in einem Themenspezial. Für Fragen zu den einzelnen Themen haben wir ein spezielles Expertenforum Jahreswechsel eingerichtet.

  • 01
    Einmalzahlung Übergangsbereich
    Hallo,
    wenn das laufende AE + die Einmalzahlung 1.300,00 € nicht überschreiten, dann ist doch die ganz normale Beitragsberechnung mit Faktor anzuwenden oder?

    Dankeschön.
  • 02
    RE: Einmalzahlung Übergangsbereich
    Hallo Julia,
     
    bei der Prüfung der Frage, ob das Arbeitsentgelt eines Mitarbeitenden im Übergangsbereich
    (450,01 € - 1.300 €) liegt, ist vom regelmäßigen Arbeitsentgelt auszugehen. Dabei ist grundsätzlich auf das Arbeitsentgelt abzustellen, auf das der Mitarbeitende einen Rechtsanspruch hat.
     
    Einmalige Einnahmen, deren Gewährung mit hinreichender Sicherheit (z. B. aufgrund eines
    für allgemeinverbindlich erklärten Tarifvertrags oder aufgrund Gewohnheitsrechts wegen
    betrieblicher Übung) mindestens einmal jährlich zu erwarten ist, sind bei der Ermittlung des
    Arbeitsentgelts zu berücksichtigen.
     
    Sofern in Ihrem Sachverhalt das regelmäßige Arbeitsentgelt, welches nach der oben beschriebenen Vorgehensweise zu ermitteln ist, innerhalb der erwähnten Grenzen liegt, finden die Regelungen des Übergangsbereichs Anwendung.
     
    Mit freundlichen Grüßen
     
    Ihr Expertenteam
  • 03
    RE: Einmalzahlung Übergangsbereich
    Danke für Ihre Antwort

    Was wäre wenn das AE mit der EMZ (z.B. Sonderzahlung 10.000€) über die monatliche BMG kommt? Dann wäre diese doch trotzdem voll beitragspflichtig da man im Übergangsbereich nicht über die Jahresbeitragsbemessungsgrundlage kommt. Kann man das so sagen?
    Das laufende AE wäre doch dann nach den Regeln des Übergangsbereich zu verbeitragen und die EMZ dann mit der normalen Beitragsberechnung?
    Oder beides zusammen mit der normalen Beitragsberechnung?
  • 04
    RE: Einmalzahlung Übergangsbereich
    Hallo Julia,
     
    Sonderzahlungen, bei denen es sich nicht um jährlich wiederkehrende Zuwendungen handelt, bleiben bei der Ermittlung des regelmäßigen Arbeitsentgelts unberücksichtigt. Sie sind allerdings im Auszahlungsmonat wie in Ihrem „konstruierten“ Fall nach den allgemeinen Grundsätzen ohne Berücksichtigung des Übergangsbereiches zu verbeitragen.
     
    Mit freundlichen Grüßen
     
    Ihr Expertenteam
Kontakt zur AOK Sachsen-Anhalt AOK/Region ändern
Grafik Ansprechpartner
Nehmen Sie direkten Kontakt zu Ihrem persönlichen Ansprechpartner auf.
Telefon Icon
Hotline 0800 226 5354
24 Std. rund um die Uhr kostenlos aus dem deutschen Fest- & Mobilfunknetz
Grafik e-mail
Melden Sie uns Ihr Anliegen, wir antworten umgehend oder rufen Sie zurück.